Presseberichte

Presseberichte Saison 2005-2006

Presseberichte Saison 2006-2007

Presseberichte Saison 2007-2008

Presseberichte Saison 2008-2009

Presseberichte Saison 2009-2010

Presseberichte Saison 2010-2011

Presseberichte Saison 2011-2012

Presseberichte Saison 2012-2013

Presseberichte Saison 2013-2014

Presseberichte Saison 2014-2015

Presseberichte Saison 2015-2016

Presseberichte Saison 2016-2017


Jahreshauptversammlung TTF Rhenania Königshof

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tischtennisfreunde Rhenania Königshof war mit 37 Teilnehmern gut besucht. Die generell harmonische Veranstaltung konnte zügig abgewickelt werden, da zu einer Vielzahl der Protokollpunkte große Einigkeit herrschte.

Im Mittelpunkt der Vorstandsberichte stand die Freude über eine weiterhin starke Trainingsbeteiligung und eine sehr gute Kameradschaft.

Die Entlastung des Vorstandes führte Ehrenmitglied Horst Hannappel durch. Nach einer ansprechenden Rede, in welcher er sich positiv über die geleistete Arbeit des Vorstandes aussprach, wurde dieser einstimmig von seinen Mitgliedern entlastet.

Im Bereich des Vorstandes ist zu sagen, dass der zweite Vorsitzende Thomas Derichs, der Sportwart Horst Reinhart sowie die Beisitzerin Marina Schumann wiedergewählt wurden. Zum Vorstand der TTF Rhenania Königshof hinzugesellen werden sich in Zukunft Marc-Tobias Preuß, der neue Geschäftsführer der Tischtennisfreunde, und der neue Pressewart Kevin Stevens. Beide wurden einstimmig gewählt.

Nach einem überaus schwierigen sportlichen Jahr standen in diesem Bereich leider die Abstiege der zweiten, fünften und siebten Herrenmannschaft, sowie der nicht erreichte Aufstieg der ersten Damenmannschaft im Vordergrund. Eine überaus zufriedenstellende Leistung zeigte die erste Herrenmannschaft der Rhenanen, indem sie ihr Saisonziel, den Klassenerhalt in der Bezirksliga vorzeitig sicherte. Alle übrigen Damen- und Herrenmannschaften konnten ebenfalls ihre Spielklasse halten.

Für die kommende Saison, die am 25. August mit der Vereinsmeisterschaft beginnt, streben die Rhenanen vor allem mit ihrer ersten Herrenmannschaft den erneuten Klassenerhalt an. Ebenfalls angestrebte Ziele sind der Wiederaufstieg der zweiten Herrenmannschaft und der Aufstieg der ersten Damenmannschaft.

In der Jugendabteilung, unter der Leitung der scheidenden Jugendwartin Sara Hentze, war vor allem im Bereich der Schüler ein starker Aufwärtstrend zu erkennen. Dieser gipfelte im Aufstieg beider Schülermannschaften. Die erste Schülermannschaft stieg in die höchste Krefelder Spielklasse auf. Die Jugendspieler konnten ihre Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen. Die zukünftige Leitung der Jugendabteilung übernehmen die engagierten Mitglieder Mike Stephan als erster, sowie Jürgen Rudolph als zweiter Vorsitzender.

Zum Schluss ist das Abschneiden von Roswitha Lindner bei den Deutschen Senioren- Einzelmeisterschaften in der Altersklasse Ü60 hervorzuheben, wo sie einen 3. Platz belegte. Bei den Europameisterschaften erzielte sie mit ihrer Doppelpartnerin Kerwart ebenfalls einen respektablen 3. Platz. Den gleichen Platz erreichte Horst Reinhart in Ü70 mit Brocker im Doppel.


Jugend-Vereinsmeisterschaften

Über 20 Jugendliche und Schüler stritten um die Titel. Freitagabend wurden die Doppelwettbewerbe durchgeführt.
Bei der Jugend spielte man jeder gegen jeden. Am Schluß setzte sich das Paar Hülskath/Paul gegen Behr/Morawietz durch und wurde Vereinsmeister.
Die Schüler ermittelten in einer KO-Runde den Titelträger. Es gab ausgeglichene Matches. Den 1. Platz belegten Ziermann/Heinemann vor Glomb/Oelmüllers und Lemme/Roppertz.
Samstag wurden dann die Einzelwettbewerbe ausgetragen. Die scheidende Jugendwartin Sara Hentze hatte einen tollen Rahmen für das Turnier geschaffen. Grillwürstchen, Salate, Kuchen und Getränke sorgten für die Stärkung der Akteure.
Bei der Jugend wurde wie im Doppel verfahren. Am Ende setzte sich der klare Favorit Tim Hülskath durch. Überraschend Zweiter wurde Simon Lebenstedt, der den etwas stärker eingeschätzten Alexander Paul auf den dritten Platz verwies.
Die Schüler spielten in Gruppen die Teilnehmer für die KO-Phase aus. Nach einigen überraschenden Spielausgängen setzte sich im Endspiel die Nr. 1 der 1. Schüler gegen die Nr. 2 der 2. Schüler durch. Das Endergebnis war Vereinsmeister Julian Ziermann vor Tobias Lemme und Laurin Gralla.
Auf der anschließenden Jugendversammlung wurden dann die Sieger geehrt.
3 weitere Wanderpokale wurden verliehen. Tobias Lemme wurde als aufstrebendster Spieler mit dem Horst Reinhart-Pokal belohnt. Den Pokal für den erfolgreichsten Jugendlichen bei den Vereinsmeisterschaften erhielt Julian Ziermann. Simon Lebenstedt bekam für sein Engagement im Verein den Pokal „Treuer Schluff“.
Lobenswert war auch, dass viele Eltern den Spielen ihrer Jüngsten zuschauten und den Kontakt zum Verein suchten.


11. Spieltag

Zum Saisonausklang gab es für die Herren ein schwarzes Wochenende.
Alle Mannschaften waren auf der Verliererseite. Leider mussten sich die 2., 5. + 7. Herren aus ihrer Gruppe verabschieden. Alle anderen Teams schafften den Klasseerhalt.
Die Damen hatten noch eine Relegationsrunde um einen eventuellen zusätzlichen Aufstieg zur Verbandsliga. Im Kampf mit 3 weiteren starken Mannschaften aus Groß-Oesinghausen, Rheinberg und Süchteln erreichte man mit je einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden den 2. Platz. Besonders erwähnenswert ist die äußerst unglücklich verlorene Partie gegen Groß-Oesinghausen. Beim 6:8 hatte man mit 28:26 Sätzen sogar die Nase vorn. Herausragend spielte das Doppel Schumann/Lindner, dass ohne Niederlage blieb. In den Einzeln zeichnete sich vor allem die Spitzenspielerin Marina Schumann aus, die mit 8:1 Siegen abschnitt und die einzige verlorene Partie in der Verlängerung des Entscheidungssatzes abgab. Gut spielten noch Roswitha Lindner und Yvonne Tümmers, während Hildegard Schulz leider einen schwarzen Tag erwischt hatte.
Übrige Ergebnisse:
1. Herren – Tönisberg 6:9,
Willich – 2. Herren 9:3,
Rheinkamp 2 – 3. Herren 9:2,
Strümp – 4. Herren 9:0,
TS Krefeld 3 – 5. Herren 9:3,
Traar 3 – 6. Herren 9:7,
Strümp 2 – 7. Herren 9:4.


10. Spieltag

Am vorletzten Spieltag kam die 3. Herrenmannschaft zu einem klaren 9:2 gegen Lank. Nach dem Gewinn aller 3 Anfangsdoppel punkteten in den Einzeln Kaman 2 mal, sowie je einmal
T. Derichs, Lützel, Scholl und W. Müller.
Sonntagmorgen sicherten die 4. Herren dann endgültig den Klassenerhalt. Nach den Doppeln
lag man noch 1:2 zurück, danach wurden nur noch 2 Einzel im unteren Paarkreuz abgegeben.
Brett 1 – 4, Aengenvoort Th. Krüger. M. Derichs und Brunner, machten dann mit 8 Einzelsiegen
das 9:4 klar.
Beim Tabellenführer Oppum gab es für die 6. Herren einen 8:8-Teilerfolg. Überragend ohne
Niederlage das Doppel Engels/Geiger und Crump. Je einen Erfolg steuerten Geiger, Probst,
Wietrzychowski und K. Müller/Wietrzychowski bei.
Übrige Ergebnisse:
Vennikel – 1. Herren 8:8,
Mülhausen 2 – 2. Herren 9:3,
5. Herren – Bockum 4 0:9,
Lank 2 – 7. Herren 9:4.


9. Spieltag

Die 1. Damenmannschaft belegt nach Abschluß der Saison den 2. Platz. In Oberhausen gelang ohne Lindner eine 8:6. Beide Doppel sowie im Einzel Schumann und Schulz mit 2:1- Siegen und Lora und Smykalla mit 1:2 waren erfolgreich.
Die 1. Herren schafften in Düsseldorf-Nord trotz dreifacher Ersatzstellung ein vollkommen unerwartetes 9:7. Bei ausgeglichenem Spielverlauf holte Lahn 2 Einzelsiege. Des weiteren punkteten Mettler, Stephan, Rudolph, Stiefel sowie die Doppel Bas/Stephan, Mettler/Rudolph und Lahn/Stiefel.
Die Chance auf den Klassenerhalt sicherte die 2. Herren mit einem 9:5-Heimsieg gegen Anrath 4. Die ganze Mannschaft kämpfte hervorragend. Rudolph, Ernst und Stiefel brachten je 2 Siege nach Hause. Für den Rest sorgten Lahn sowie die Doppel Lahn/Bremus und Preuß/Stiefel.
Mit dem gleichen Ergebnis besiegte die 3. Herren Anrath 6. Kaman und W. Müller waren je 2 mal erfolgreich. Den Rest holten T. Derichs, Lützel, Scholl und die Doppel Derichs/Kaman und Scholl/Müller.
Beide Schülermannschaften siegten im letzten Spiel der Saison. Die 1. Schüler mit Ziermann, Bas, Gralla und Martin und die 2. Schüler mit Wendel, Lemme, Oelmüllers und Roppertz schafften damit den Aufstieg in die nächst höhere Klasse. Herzlichen Glückwunsch!
Übrige Ergebnisse:
5. Herren – Forstwald 2 3:9,
Lank 3 – 6. Herren 8:8,
Vennikel 5 – 7. Herren 8:8,
1. Jugend – Willich 3:7,
1. Schüler – Anrath 7:3,
Anrath 2 – 2. Schüler 4:6.


8. Spieltag

Die 1. Damenmannschaft siegte gegen den nur mit 3 Spielerinnen angetretenen TuRa Büderich mit 8:0 und gab nur 4 Sätze insgesamt ab. Man wird sehen, ob die Damen sich in der Relegationsrunde im April und Mai noch den Aufstieg sichern können.
Die 1. Herren unterlagen dem DJK Buchholz mit 6:9. Ausschlaggebend war wohl das 0:6 der ersten 3 Spieler, die allesamt durch Krankheit geschwächt waren. Neikes gewann beide Einzel, weiterhin punkteten Stephan, Schmitten und die Doppel Abraham/Mettler und Stephan/Schmitten. Der Klassenerhalt ist auf jeden Fall gesichert.
In der Kreisliga steigen 3 Mannschaften ab und zwei weitere müssen in die Relegation. In sofern war der knappe 9:7-Sieg gegen Hüls 2 äußerst wichtig. M. Derichs, Brunner und Stevens waren im Einzel besonders gut aufgelegt und holten insgesamt 6 Punkte. Für den Rest sorgten Tobias Krüger und das Doppel Aengenvoort/R. Hannappel 2 mal.
Die 6. Herren sicherten ebenfalls den Klassenerhalt mit einem ungefährdeten 9:3 gegen Forstwald 4. Engels und Crump holten je 2 Einzelspiele. Voosen, Geiger, Probst und die Doppel Voosen/Engels und Crump/Probst erledigten den Rest.
Übrige Ergebnisse:
2. Damen – Bockum 2 6:8,
Schaephuysen – 2. Herren 9:6,
Bayer Uerdingen 4 – 3. Herren 0:9,
Linn – 5. Herren 9:4,
7. Herren – Vorst 2:9,
Mülhausen 2 – 1. Jugend 7:3,
2. Jugend – RW Moers 0:10,
Bockum – 1. Schüler 2:8,
2. Schüler – Nieukerk 5:5.


7. Spieltag

Leider verpasste unsere 1. Damenmannschaft beim Gastgeber Holzbüttgen 4 den direkten Wiederaufstieg. Nachdem man von Beginn der Spielzeit an Tabellenerster war, konnte der Gastgeber bedingt durch die enorme Leistungsbreite mit einem 8:2 den ersten Rang erklettern. Zu Beginn gingen beide Doppel weg und weitere knappe Niederlagen folgten. Lindner musste mit einer schweren Grippe antreten und so kamen nur Schumann und Lora zu den Gegenpunkten.
Mit einem 8:8 gegen St. Hubert wahrte die 2. Herrenmannschaft noch eine kleine Chance zum Klassenerhalt. Bis zum 6:3 lief alles gut, dann verlor man 4 Partien hintereinander. 8:7 stand es vor dem Schlußdoppel, das dann leider verloren ging. Es punkteten je 2 mal das untere Paarkreuz mit Stiefel und Bremus, Lahn, Preuß, die Doppel Schmitten/Rudolph und Preuß/Stiefel.
Beide Schülermannschaften stehen 2 Spieltage vor Saisonschluß auf dem 1. Tabellenplatz und haben gute Aussichten zum Aufstieg. Die 1. Schüler siegten gegen Kempen, die unserem Team in der Hinrunde die einzige Niederlage beibrachten mit 9:1. Der Gast trat nur mit 3 Spielern an, was 3 kampflose Spiele für uns ergab. Für den Rest sorgten 2 mal Ziermann, Bas, Gralla, Martin und das Doppel Ziermann/Gralla.
In St. Hubert ließ unsere 2. Schülermannschaft keinen Gegenpunkt zu. Beim 10:0 waren je 2 mal Lemme und Oelmüllers, sowie Roppertz, Rudolph und das Doppel Lemme/Roppertz erfolgreich. 3 weitere Siege kamen durch das Antreten der Gastgeber mit nur 3 Spielern zustande.
Übrige Ergebnisse:
2. Damen – Bayer Uerdingen 2 3:8,
Hüls – 1. Herren 9:2, 3. Herren –Teutonia St. Tönis 2 8:8,
4. Herren – Blau-Weiß Krefeld 2 0:9,
5. Herren – St. Hubert 2 6:9,
Bayer Uerdingen 6 – 6. Herren 7:9,
Hüls 5 – 7. Herren 9:3,
1. Jugend – Hüls 3:7,
TS Krefeld 2 – 2. Jugend 6:4.


6. Spieltag

Holzbüttgen 5 brachte in der Hinrunde unserer 1. Damenmannschaft die einzige Niederlage bei. Diesmal gab es im Heimspiel einen klaren 8:1-Erfolg. Nach dem Sieg beider Doppel punkteten Schumann und Lora je 2 mal, sowie Schulz und Lindner. Gespannt ist man nun auf das nächste Spiel bei Holzbüttgen 4 am kommenden Wochenende, wo es um den Aufstieg zur Verbandsliga geht.
Bei Teutonia St. Tönis gab es für die 2. Damen einen weiteren klaren 8:1-Sieg. Hier waren Rußbild, Dreves und Plehn je 2 mal erfolgreich. Für den Rest sorgten Dohrenbusch und das Doppel Rußbild/Dohrenbusch.
Beim Absteiger TTS Duisburg machte die 1 Herrenmannschaft mit einem ungefährdeten 9:1 den Klassenerhalt sicher. Lediglich Bas überließ dem Gastgeber den Ehrenpunkt.
Wie schon in den Jahren zuvor lieferten sich TS Krefeld 1 und TTF 3 einen heissen Kampf. Nach 3 gewonnenen Doppeln zu Anfang lag man bis zum 8:6 immer vorne, musste aber noch den Ausgleich hinnehmen. Überragend spielte das mittlere Paarkreuz mit 4:0 durch Lützel und Scholl. Den achten Punkt holte Th. Derichs.
Übrige Ergebnisse:
Kempen 2 – 2. Herren 9:3,
TS Krefeld 2 – 4. Herren 9:5,
RW Moers – 5. Herren 9:4,
6. Herren – Homberg 3 7:9,
7. Herren – Teutonia St. Tönis 4 0:9,
Rheinkamp – 1. Jugend 3:7,
2. Jugend – BW Krefeld 2 0:10,
Forstwald 2 – 1. Schüler 0:10,
2. Schüler – Teutonia 3 6:4.


Roswitha Lindner als Glücksfee
Am Mittwoch fand im Kongresszentrum der Westfalenhalle in Dortmund die Auslosung der LIEBHEERR Mannschaftsweltmeisterschaft (25. März – 01. April 2012) statt.


ZDF-Moderator Norbert König moderierte die Auslosung mit anschließender Pressekonferenz im Kongresszentrum Westfalenhallen. Norbert Dickel, Ex-Fußballprofi und Stadionsprecher von Borussia Dortmund, war Auslosungspate für die Damen der Championships Division. Sprint-Olympiasiegerin Annegret Richter zog die Herren-Lose. 


Als Glücksfeen für die Divisionen zwei und drei fungierten die Jugend-Nationalspieler Yuko Imamura und Florian Wagner sowie Roswitha Lindner und Achim Theelen. Das Quartett hatte bereits zuvor die Aufmerksamkeit auf seiner Seite. Mit einer Demonstration "Tischtennis früher und heute" stimmten Imamura, Wagner, Lindner und Theelen auf die Auslosung ein. Während die Jugend-Nationalspieler in aktuellem Dress kleine Kostproben ihres Könnens gaben, spielten Lindner und Theelen in historischen Kleidern Ping-Pong -  angelehnt an das Spiel in den englischen Caféhäusern um das 19. Jahrhundert herum. 

von links Norbert Dickel, Jie Schöpp, Roswitha Lindner, Annegret Richter, Rackedino, Achim Theelen und Jörg Roßkopf


5. Spieltag

Weiter auf Siegeskurs ist die 1. Damen. Beim Tabellendritten Meiderich kam man zu einem klaren 8:3-Erfolg. Lediglich die beiden Doppel zu Anfang waren hart umkämpft, wobei man sich die Ausbeute teilte. Hervorragend war das Abschneiden von Schumann mit 3 und Lora mit 2 Siegen, beide ohne Niederlage. Außer dem Doppel Schulz/Lora brachten Schulz und Lindner die restlichen Punkte nach Hause.
Beim Tabellenzweiten Post BW Duisburg schlug sich die 1. Herren achtbar, obwohl man 3 Stammspieler ersetzen musste. Das 9:3 für die Gastgeber sagt wenig über die meistens hart umkämpften Partien aus. In den Einzeln punkteten Mettler, Stephan und Ersatz Brunner aus der 4. Mannschaft.
Im Heimspiel siegte unsere 4. Herrenmannschaft gegen Vennikel 2 mit 9:5. Hier zeichneten sich Aengenvoort und R. Hannappel mit je 2 Einzelsiegen aus. Die restlichen Punkte holten Th, Krüger, M. Derichs, Brunner und die Doppel Aengenvoort/Derichs und Brunner/Stevens.

Unser Seniorenteam sicherte mit einem 6:2 gegen Willich am Donnerstag den 2. Platz in der Bezirksklasse, wodurch ein Aufstieg in einer Relegationsrunde möglich ist. Da der Gegner nur zu dritt antrat, reichten neben zwei kampflosen Partien die 2 Einzelsiege von Abraham, sowie je ein Erfolg von Neikes und Ernst zum Gewinn.
Übrige Ergebnisse:
2. Damen – Traar 8:1,
2. Herren – Bockum 3 2:9,
3. Herren – Willich 2 7:9,
5. Herren – Mülhausen 3 1:9,
Kempen 4 – 6. Herren 9:7,
Traar 2 – 7. Herren 9:3,
Hüls – 1. Schüler 5:5.
2. Schüler – Bayer Uerdingen 2 5:5,
2. Jugend – St. Tönis 2 1:9.


Jugend + Schüler

Am Wochenende waren die Damen und Herren wegen der Westdeutschen Einzelmeisterschaften spielfrei. Lediglich die Jugend und Schüler waren im Einsatz. Besondere Freude machen dem Verein momentan die beiden Schülerteams.
Die 1. Mannschaft trat beim Anrather TK RW I an und konnte sich knapp mit 6:4 behaupten. Wie gewohnt schafften die beiden Doppel Ziermann/Gralla und Bas/Martin mit ihren Siegen die gute Ausgangsposition. Brett 1 + 3, Julian Ziermann und Laurin Gralla machten mit je 2 Punkten den Erfolg klar.
Die 2. Mannschaft macht sich mittlerweile immer besser. Zu Hause gegen den Anrather TK RW II kam es zu einem klaren 9:1-Erfolg. Die beiden Doppel Lemme/Oelmüllers und Rudolph/Roppertz gewannen die beiden ersten Partien. Danach siegten Tobias Lemme, Pascal Oelmüllers und Eric Rudolph je 2 x und Daniel Roppertz.
Ohne ihren Spitzenspieler verlor die 1. Jugend beim DJK VfL Willich I mit 9:1. Alexander
Paul buchte den Gegenpunkt.


4. Spieltag

Trotz Verzicht auf das Heimrecht kamen unsere 1. Damen bei Union Düsseldorf zum klaren 8:0. Lediglich 5 Sätze wurden abgegeben. Mit 1 Punkt vor dem Tabellenzweiten strebt man weiter den Aufstieg an.
Mit dem sicheren 9:2 gegen Union Düsseldorf 2 haben die 1. Herren sehrwarscheinlich schon zu einem frühen Zeitpunkt den Klassenerhalt gesichert. Wieder einmal überzeugte unser Spitzenpaarkreuz Abraham und Mettler mit je zwei Einzelsiegen und auch die Youngster Stephan und Stiefel, die ohne Niederlage blieben und je 1 Punkt zum Sieg beitrugen. Den Rest erledigten Neikes und die Doppel Abraham/Mettler und Bas/Neikes.
Zweimal mussten an diesem Wochenende die 4. Herren in der Kreisliga antreten. Am Freitag spielte man bei der 2. Mannschaft von Neukirchen einen 9:3-Erfolg ein. Erfolgreich waren Brett 1-3, Th. Krüger, M. Derichs und Brunner mit je 2 Einzelsiegen. Den Rest steuerten R. Hannappel, sowie die Doppel Krüger/Hannappel und Brunner/Stevens bei.
Sonntag gab es dann gegen Rheinhausen 2 eine knappe 9:6-Niederlage. Für die 6 Punkte sorgten M. Derichs und Hannappel je 2 x, sowie Aengenvoort und das Doppel Krüger/Krüger.
Den ersten Sieg in der Rückrunde schafften unsere 6. Herren und konnten sich dadurch ins Mittelfeld der Tabelle bewegen. Gegen die vor ihnen stehende Mannschaft von Union Krefeld gab es einen 9:5-Erfolg. Ausschlaggebend war das 4:0 im mittleren Paarkreuz durch Crump und Geiger. Voosen, Probst und Juchems, sowie die Doppel Voosen/Crump und Engels/Geiger sorgten für die restlichen Punkte.
Weitere Ergebnisse:
Bockum – 2. Damen 8:2,
Neukirchen – 2. Herren 9:4,
Schiefbahn – 3. Herren 9:1,
Lindental – 5. Herren 9:0,
7. Herren – Schiefbahn 2 2:9,
1. Jugend – Mülhausen 2 4:6,
Moers – 2. Jugend 7:3,
1. Schüler – Bockum 6:4 und
Nieukerk – 2. Schüler 4:6.


3. Spieltag

Die Siegesserie der 1. Damen wurde beim TTC Homberg weiter fortgesetzt. Nach dem Doppelerfolg von Schulz/Lora waren die ersten 4 gewonnenen Einzel die Grundlage zum Sieg. In den Einzeln punkteten Schumann, Lora und Lindner je 2 mal und Schulz zum 8:5.
Die 2. Damen hatten im Heimspiel BR Forstwald sicher im Griff. Beim 8;2 siegten beide Doppel, sowie je 2 mal Dreves und Dohrenbusch und Rußbild und Plehn.
Die 1. Herren schlugen sich beim Tabellenführer Falken Rheinkamp achtbar. Beim 2:9 überzeugte Bas im Doppel mit Neikes und noch mal Bas im Einzel mit seinem 3:2-Sieg nach einem 0:8-Rückstand im Entscheidungssatz. Zufriedenstellend war auch der erste Einsatz von Reinhart dreieinhalb Monate nach seiner Achillessehnenoperation.
Gegen BR Forstwald kamen die 3. Herren nach einem hartumkämpften Spiel zum 9:6-Erfolg. Scholl, Müller und Ersatz Brunner verbuchten je 2 Einzelsiege. Den Rest steuerten die Doppel Lützel/Angenendt und die bisher ungeschlagenen Scholl/Müller, sowie im Einzel Angenendt bei.
Weitere Ergebnisse:
2. Herren – Anrath 3 5:9,
4. Herren – Anrath 5 5:9,
Rheinkamp 3 – 5. Herren 9:3,
Rheinkamp 4 – 6. Herren 9:3,
Anrath 8 – 7. Herren 9:0,
Hüls – 1. Jugend 6:4,
2. Jugend – TS Krefeld 2 0:10,
Kempen – 1. Schüler 6:4,
2. Schüler – St. Hubert 9:1.


2. Spieltag

Schon am Montag siegte unsere 1. Damenmannschaft gegen Wedau mit 8:4. Die Gäste waren vor allem im Spitzenpaarkreuz sehr stark besetzt. Nach zwei gewonnenen Doppeln von Königshof kamen die Gegnerinnen in den sehr spannenden Spitzeneinzeln zu den vier Gegenpunkten. Im einzelnen siegten Lora und Lindner je 2 mal, sowie Schumann, Schulz und die Doppel Schulz/Lora und Schumann/Lindner, die dem Spitzendoppel der Gäste die erste Saisonniederlage beibrachten.
Nachdem die 1. Herren in Kamp-Lintfort knapp unterlagen, hatte man sich für das Rückspiel gegen die an 2 Spitzenpositionen verstärkten Gäste nicht unbedingt was ausgerechnet. Mit einer tollen Moral erreichte man ein 8:8-Untentschieden, wobei im Schlußdoppel sogar ein Sieg möglich war. Neben dem Punktegaranten Abraham überzeugten vor allen Dingen Mettler und der Ersatzmann Stiefel mit je 2 Einzelsiegen. Den Rest steuerten Stephan und das Doppel Abraham/Mettler bei Erfreulich sind auch die Erfolge im Jugend- und Schülerbereich. Die jeweils ersten Mannschaften weisen nach zwei Spieltagen nur klare Siege auf. Diesmal gab es für die Jugend mit Hülskath, Paul, Lebenstedt und Behr ein 10:0. Die Schüler mit Schumpe, Bas, Gralla und Martin siegten 9:1. Hervorzuheben ist auch das komplette Antreten beider Teams, was heute durch-aus nicht selbstverständlich ist.
Weitere Ergebnisse:
Kamp-Lintfort 3 – 2. Herren 9:3,
Osterath 3 – 3. Herren 9:7.
Straelen/Wachtendonk – 4. Herren 9:4,
Straelen/Wachtendonk 2 – 5. Herren 9:1,
7. Herren – Osterath 4 3:9,
Blau-Weiß 2 – 2. Jugend 10:0 und
St. Tönis 3 – 2. Schüler 5:5.


1. Spieltag der Rückrunde

Beim Rückrundenstart überzeugten vor allen Dingen unsere Damenmannschaften. Die 1. Mannschaft trat beim Tabellendritten Kaiserberg an. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang ein knapper 8:6-Sieg, wobei die beiden Doppel Schumann/Lindner und Schulz/Lora ausschlaggebend waren. Die Einzelerfolge von Schumann und Schulz mit je 2:1 und Lora und Lindner mit je 1:2 rundeten die Partie ab.
Die 2. Damen hatten den Tabellenersten aus St. Hubert zu Gast. Nach der klaren Hinspielniederlage gelang diesmal ein 7:7-Unentschieden. Hier punkteten Plehn und Dohrenbusch je 2 mal, sowie Rußbild, Dreves und das Doppel Rußbild/Dohrenbusch.
In den Herren-Kreisligen kamen unsere 3. und 4. Mannschaft zu Erfolgen. Die 3. Mannschaft stiess im Heimspiel gegen Hüls 3 auf wenig Gegenwehr. Lediglich unsere Spitzenspieler Th. Derichs und Kaman mussten der starken Nr. 1 des Gegners gratulieren. Das Team siegte mit 9:2 und belegt weiterhin den 3. Platz.
Die 4. Herren hatten Homberg zu Gast. Nach einem zwischenzeitlichen 7:3-Vorsprung wurde es am Ende noch sehr knapp. Erst das Schlussdoppel sicherte das 9:7. Für den Erfolg sorgten Aengenvoort, Brunner und das Doppel Aengenvoort/Derichs mit j 2 Siegen. Die restlichen Punkte steuerten Th. Krüger, M. Derichs und Stevens bei, womit man sich auf den 6. Platz vorarbeitete.
Übrige Ergebnisse:
Meiderich – 1. Herren 9:5,
2. Herren – Rheinhausen 4:9,
5. Herren – Rheinhausen 3 9:0- Wertung,
Falken Moers – 6. Herren 9:6,
Blau-Weiß 4 – 7. Herren 9:5,
1. Jugend – Rheinkamp 9:1,
Teutonia St. Tönis 2 – 2. Jugend 6:4,
1. Schüler – Hüls 7:3 und
Bayer 2 – 2. Schüler 9:1.


11. Spieltag

In der Bezirksliga schaffte die 1. Herrenmannschaft zum Saisonabschluß mit 11:11 Punkten ein ausgeglichenes Ergebnis und den 6. Tabellenplatz. In Tönisberg war der Start mit 1:2 Doppelspielen nicht verheißungsvoll. Danach wurden aber nur noch 3 Einzelspiele abgegeben und es kam zu einem 9:5-Auswärtserfolg. Sehr stark spielten wiederum Abraham, Neikes und Stephan mit je 2 Einzelsiegen. Die restlichen Punkte holten Bas und der gut aufspielende Ersatzmann Stiefel.
Für die 2. Herren kam es gegen Willich zu einem 8:8 unentschieden. Das bedeutet zum Ende der 1. Serie mit 8:14 Punkten der 9. Rang. Hier erzielten das Doppel Rudolph/Ernst, Schmitten, Preuß, Bremus und je 2 mal Lahn und Ernst die Siege. Mit einer gleich guten Leistung in der Rückserie müsste der Erhalt der Bezirksklasse gesichert werden können.
Für die 4. Herren gab es gegen Strümp einen klaren 9:1-Sieg. Lediglich das Doppel Preuß/ Bremus musste dem Gegner gratulieren. Es punkteten Aengenvoort/R. Hannappel, Th. Krüger/M. Derichs, Brunner, Hannappel, Krüger, Derichs, Stevens und 2 mal Aengenvoort. Zum Abschluss der Hinrunde steht mit 9:13 Punkten der 8. Tabellenplatz in der Kreisliga.
Bereits am Dienstag beendete die 6. Herren die Hinrunde in der 2. Kreisklasse. Gegen Traar 3 war man mit 9:5 erfolgreich. Während man alle Spitzeneinzel abgeben musste, brachten 3 gewonnene Doppel, je 2 Siege von Engels + Hentze und je 1 Erfolg von Geiger und Probst den Erfolg. Mit 9:11 belegt man in der Tabelle den 7. Rang.
Weitere Ergebnisse:
5. Herren - Turnerschaft 3 6:9
7. Herren – Strümp 2 4:9
2. Jugend – Rheinkamp 1:9
Straelen/Wachtendonk – 1. Schüler 7:3
2. Schüler – Lank 0:10.


10. Spieltag

Überraschend musste die 1. Damenmannschaft bei den Gastgeberinnen von Holzbüttgen 5 die erste Saisonniederlage einstecken. Geschuldet war die Niederlage wohl dem Fehlen von Lindner und Tümmers, sowie der an Brett 1 spielenden starken Gegnerin, die alle Matches gegen unsere Frauen gewann. Beim 4:8 punktete Schumann 2 x, sowie Lora und das Doppel Schumann/Schulz.
Die 2. Damen kamen gegen Teutonia St. Tönis zu einem sicheren Erfolg. Hier siegten die Doppel Dreves/Weiler, Rußbild/Plehn, je 2 Einzel gewannen Dreves und Plehn und je 1 x hatten Rußbild und Weiler das bessere Ende für sich.
Nach drei gewonnenen Partien verlor das 1. Herrenteam gegen den Tabellenvierten Vennikel mit 4:9. Nach einem schnellen 0:5-Rückstand berappelte man sich. 2 x Neikes, Bas und Ersatz Rudolph holten die Gegenpunkte. Mit dem fehlenden Spitzenspieler Abraham wäre ein weiterer Erfolg möglich gewesen.
Mit einem klaren 9:2 in Lank kletterten unsere 3. Herren auf den 3. Platz in der Kreisliga. Die Doppel T. Derichs/Kaman, Scholl/Müller, je 2 x T. Derichs + Lützel, Kaman, Scholl und W. Müller waren für den Sieg verantwortlich.
Weitere Ergebnisse:
Mülhausen – 2. Herren 9:0,
Moers – 4. Herren 9:3,
Bockum 4 – 5. Herren 9:5,
6. Herren – Oppum 3:9,
7. Herren – Turnerschaft 3 0:9,
1. Jugend – Turnerschaft 2 9:1,
Traar 2 – 2. Jugend 5:5
Kempen – 2. Schüler 10:0.


9. Spieltag

Unsere 1. Damenmannschaft schaffte im 8. Spiel zu Hause gegen Oberhausen den 8. Sieg mit 8:3. Diesmal waren je 2x Schulz, Lora und Tümmers erfolgreich. Die restlichen Punkte sammelten Schumann und das Doppel Schumann/Lindner , wobei letztere nur im Doppel eingesetzt wurde. Bei der tollen Einzelbilanz aller Spielerinnen ist der Wiederaufstieg in die Verbandsliga wohl vorprogrammiert.
Vor Wochen war die 1. Herrenmannschaft bedingt durch den Ausfall von Reinhart noch in starker Abstiegsgefahr. Nach dem 3. Sieg in Folge hat man nun ein ausgeglichenes Punkteverhältnis und belegt den 6. Platz. Zu Hause wurde das Team von Düsseldorf-Nord mit sensationellem 9:2 verabschiedet. An dem Sieg war die gesamte Mannschaft beteiligt.
Freitag war Rhenania 4 in Rheinhausen noch knapp mit 6:9 unterlegen, konnte aber Sonntag in einem Nachholspiel die Scharte in Hüls mit einem 9:4 wieder ausgleichen. Ausschlaggebend waren 3 Doppelsiege zu Beginn, je 2 Erfolge von Aengenvoort und Th. Krüger, sowie je 1 Einzel von R. Hannappel und M. Derichs.
Auch die 7. Herren können noch siegen. Mit 9:6 wurde Vennikel 5 nach Hause geschickt. Besonders erwähnens-
wert je 2 Erfolge vom Jugendspieler Tim Hülskath in den Spitzeneinzeln und vom über Wochen erfolgreichsten
Akteur KH. Flohr. Die restlichen Punkte steuerten Mrotzek, Sonntag, Keuth und die Doppel Mrotzek/Hülskath und
Flohr/Juchems, letzterer nur im Doppel eingesetzt, bei.
Weitere Ergebnisse:
2. Damen – Turnerschaft 2 8:1,
Anrath 4 – 2. Herren 9:4,
Anrath 6 – 3. Herren 4:9,
Forstwald 2 – 5. Herren 8:8,
6. Herren – Lank 3 9:7,
Senioren – Lintorf 4:6,
Rheinhausen 2 – 1. Jugend 1:9,
Vorst – 1. Schüler 7:3
2. Schüler – Bayer 2 1:9.


8. Spieltag

Alle ersten Mannschaften des Vereins blieben am letzten Wochenende ungeschlagen.
Unsere 1. Damen siegte in Büderich wiederum klar mit 8:2 und hat jetzt weiterhin auf dem 1. Platz stehend schon 3 Punkte Vorsprung. Lediglich Hildegard Schulz ließ im Doppel mit Anja Lora und im Einzel Siege der Gegnerinnen zu.
Einen weiteren tollen Sieg holte die 1. Herrenmannschaft. In der Vergangenheit gingen alle Spiele gegen Buchholz verloren, aber diesmal gelang ein enorm wichtiger 9:6-Erfolg beim Gegner. Atilla Bas und „Ersatz“ Heinz-Theo Schmitten gelang mit je 2 Einzelerfolgen der entscheidende Vorteil. Nicht unerwähnt bleiben soll unser noch 17-jähriger Mike Stephan, der durch eine Verletzung am Fuß zwar das erste Einzel unglücklich verlor , dann aber das 2. Spiel mit tollem Kampfgeist für sich entschied.
Das Team der 1. Jugend verteidigte den 2. Tabellenrang. Mit 8:2 wurden die Homberger Jungen nach Hause geschickt, obwohl man nicht in Bestformation antreten konnte.
Beide Doppel und das untere Paarkreuz mit Simon Lebenstedt und Sascha Behr blieben
ungeschlagen, Die restlichen Punkte holten Tim Hülskath und Alexander Paul.
Die 1. Schülermannschaft setzte sich mit einem klaren 9:1 gegen Teutonia 2 weiterhin an der Tabellenspitze fest. Julian Schumpe. Ahmed Bas, Laurin Gralla und Nick Martin gaben lediglich 1 Spiel durch Laurin ab.
Weitere Ergebnisse:
2. Herren – Schaephuysen 3:9,
3. Herren – Bayer Uerdingen 4 9:2,
5. Herren – Linn 1:9,
Forstwald 4 – 6. Herren 3:9,
Vorst – 7. Herren 9:1,
Bockum 2 – 2. Damen 8:3,
Anrath 3 – 2. Jugend 6:4
Hüls – 2. Schüler 10:0.


7. Spieltag

Einige erfreuliche Ergebnisse brachte der vergangene Spieltag. Unsere 1. Damenmannschaft bleibt weiter ohne Verlustpunkt. Gegen einen der härtesten Verfolger gelang ein 8:4-Erfolg. Schumann mit 2:1, Schulz 2:0, Lora 2:1, Tümmers 1:1 und das Doppel Schumann/Tümmers waren für den Sieg verantwortlich.
Gegen die höher eingeschätzten Hülser gelang den 1. Herren ein wichtiger Heimsieg. Ausschlaggebend für das in der Höhe unerwartete 9:4 war der Start mit 3 Doppelsiegen. Mit grosser Moral punkteten in den Einzeln Abraham, Neikes und Stephan je 2 mal, wobei das zweite Einzel von Mike nicht mehr in die Wertung kam. Den restlichen Punkt holte Bas.
Zum ersten Punktgewinn kam unsere 5. Herrenmannschaft. Bei der zweiten von St. Hubert gewannen unsere Spitzenspieler Louven und Pratt je 2 mal. Beim 8:8 holten die restlichen Punkte Dohmen und die Doppel Louven/Hannappel 2x und Pratt/Dimmers.
Obwohl nicht in bester Formation kam auch unsere 7. Herren zu den ersten Punkten. Beim 9:7-Heimsieg überzeugte vor allen Flohr mit jeweils 2 Einzel- und Doppelsiegen mit seinem Partner Comans. Weiter punkteten Comans, Müller, Plehn, Nitschke und das Doppel Plehn/Nitschke.
Weitere Ergebnisse:
Bayer Uerdingen 2 – 2. Damen 7:7,
St. Hubert – 2. Herren 9:4,
Teutonia St. Tönis 2 – 3. Herren 9:5,
Blau-Weiß 2 – 4. Herren 9:4,
6. Herren – Bayer Uerdingen 6 8:8,
Forstwald – 1. Jugend 6:4,
Nieukerk – 1. Schüler 2:8,
2. Schüler – Blau-Weiß 4:6.


Bezirksmeisterschaften in Xanten

Am vergangenen Wochenende starteten 8 Damen und Herren der TTF auf den diesjährigen Bezirksmeisterschaften. Überragend schnitt einmal mehr Roswitha Lindner in der AK 60 ab. Bei den Spielen jede gegen jede führte ein klare 5:0-Bilanz zum verdienten 1. Platz im Einzel. Im Doppel mit ihrer langjährigen Partnerin Falkowski aus Geldern führte man im Endspiel 2:1, musste aber dann doch noch den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Unser ältester Teilnehmer Paul Juchems konnte im Einzel der AK 80 einen guten 3. Platz für sich verbuchen. Zwei weitere 3. Plätze erreichten die Doppel Gollnick/Brocker in der AK 70 und Rußbild/Degenhardt in der AK 50.
Für die Westdeutschen Meisterschaften im Dezember hat sich auf jeden Fall Roswitha
qualifiziert, bei Paul ist die Nominierung noch offen.


6. Spieltag

Die 2. Herrenmannschaft konnte ihr Punktekonto auf 7:5 schrauben. Somit ist man mit dem Saisonstart in der Bezirksklasse sehr zufrieden. Gegen LC Kempen 2 gelang ein sicherer 9:4-Erfolg. Es siegten Rudolph + Preuß 2 x. Lahn, Ernst, Stiefel, Rudolph/Ernst und Preuß/Lahn je 1 x.
Einen weiteren Sieg holte auch die 4. Herrenmannschaft. Gegen TS Krefeld 2 gab es ebenfalls ein 9:4. Hier zeichneten sich Aengenvoorst, Hannappel und Krüger mit je zwei Einzelerfolgen aus. Die restlichen Punkte holten Derichs und die Doppel Aengenvoort/Hannappel und Krüger/Derichs.
Geschwächt durch Ausfall von Horst Reinhart (Achillessehnenabriß) musste die 1. Herren eine weitere unglückliche Niederlage hinnehmen. Nachdem die Partie bis zum 6:6 ausgeglichen verlief, musste man dem TTS Duisburg zum Schluß zum 9:7 gratulieren. Ausschlaggebend war die Doppelbilanz mit 1:3. Es punkteten Abraham 2 x, Mettler, Bas, Stephan, Ernst und das Doppel Abraham/Mettler.
Weitere Ergebnisse:
3. Herren – Turnerschaft 1 6:9,
5. Herren – FC Moers 4:9,
Homberg 3 – 6. Herren 9:3,
Teutonia St. Tönis 4 – 7. Herren 9:2,
Düsseldorf Nord – Senioren 5:5.


5. Spieltag

Mit einem weiteren klaren Sieg steuert unsere 1. Damenmannschaft den Wiederaufstieg an. Der Gegner aus Meiderich konnte das Team in keiner Fase gefährden. Lediglich zwei ganz knappe 2;3-Niederlagen des Doppels Schumann/Lindner und im Einzel von Roswitha Lindner waren die einzige Ausbeute der Gäste. In ihrem ersten Einsatz für Königshof konnte auch die neue Spielerin Yvonne Tümmers überzeugen.
Bei der Zweitvertretung von Willich siegte unsere 3. Herrenmannschaft 9:5. Ausschlaggebend für den Erfolg war das untere Paarkreuz mit Werner Müller und Ersatzmann Marc Derichs, die ohne Niederlage blieben, während alle anderen ausgeglichen spielten.
Nach schwachem Saisonstart punktet auch unsere 4. Herrenmannschaft weiterhin. In der Aufstellung Marcel Brunner, Rolf Hannappel, Thorsten Krüger, Marc Derichs, Werner Gollnick und Tobias Krüger gelang bei der 2. Mannschaft von Vennikel ein 8:8. Größten Anteil hatte das mittlere Paarkreuz mit Th. Krüger und M. Derichs ohne Punktverlust. Die weiteren Spiele gewannen M. Brunner, W. Gollnick, T. Krüger und das Doppel Brunner/Hannappel.
Erfreulich der erste Punktgewinn unserer 2. Schülermannschaft. In der Aufstellung Tobias Schmitz, Tobias Lemme, Pascal Oelmüllers und Fridolin Bennertz – alle spielen erst einige Monate Tischtennis – kamen Schmitz, Lemme, Oelmüllers 2 x und das Doppel Schmitz/Lemme zu Siegen.
Weitere Ergebnisse:
Traar – 2. Damen 5:8,
1. Herren – BW Duisburg 3:9,
Bockum 3 – 2. Herren 9:1,
Mülhausen 3 – 5. Herren 9:3,
6. Herren – Kempen 4 5:9,
7. Herren – Traar 2 2:9,
TS Krefeld 2 - 1. Jugend 0:10,
2. Jugend – Traar 2 7:3,
2. Schüler – Kempen 5:5.


4. Spieltag

Eine tolle Moral zeigte die 1. Herrenmannschaft gegen den Abstiegskampfkonkurrenten von TTC Union Düsseldorf. Trotz der Ausfälle der Nr. 2 Bernd Mettler (beruflich) und Nr. 3 Horst Reinhart (schwere Verletzung) gewann die Mannschaft mit 9:4. Entscheidend waren hier die Doppel (3:0) und Detlef Abraham der in beiden Einzeln ungeschlagen blieb.
Mit 9:1 überrollte die 1. Jugend die Gäste aus Rheinhausen und bleiben damit dem Tabellenführer aus Forstwald im Nacken.
Weiter ungeschlagen bleibt die 1. Damen, die den direkten Wiederaufstieg im Blick haben.
Weiter spielten
2. Damen – TSV Bockum 3:8,
2. Herren – TTF Neukirchen 8:8,
4. Herren – TTF Neukirchen II 9:4,
5. Herren – TTC Lindenthal 0:9
Union Krefeld – 6. Herren 9:6,
TTC Schiefbahn II - 7. Herren 9:2,
1. Schüler – TV Vorst 6:4,
Bayer Uerdingen II – 2. Schüler 6:4


3. Spieltag

2 Mannschaften haben sich bisher besonders hervorgetan und sind noch ohne Niederlage.
Die 1. Damen hatten beim 2:0 in den Doppeln einen guten Start. Die Gegnerinnen aus Homberg währten sich tapfer, mussten aber schließlich beim 8:3-Erfolg der Königshofenerinnen dem Gastgeber gratulieren. Marina Schumann, Hildegard Schulz und Roswitha Lindner gaben je ein Einzel ab, während Anja Lora ohne Niederlage blieb.
Ebenfalls 3 Siege verzeichnete die neu formierte 1. Schülermannschaft.
Nach zwei 7:3-Erfolgen setzte man sich an diesem Wochenende mit 8:2 bei der Teutonia aus St. Tönis durch. In der Aufstellung Julian Schumpe, Ahmed Bas, Laurin Gralla und Nick Martin siegte das Team überlegen. Die Rechts/Links-Kombinationen in den beiden Doppeln waren wiederum überragend. Im Einzel unterlagen nur Julian und Nick knapp.
Einen auch in der Höhe unerwarteten Sieg landete die 2. Herrenmannschaft bei Anrath III. Mit Jürgen Rudolph, H-T. Schmitten, M-T. Preuß, Burkhard Ernst, Tobias Stiefel und Klaus Bremus gelang ein 9:2-Erfolg, wobei nur das Spitzendoppel Rudolph/Ernst und Tobias Stiefel ihre Spiele abgaben.
Ihren 1. Sieg holte die 6. Herren im Heimspiel gegen Falken Rheinkamp IV mit 9:5. Dirk Voosen, Michael Crump, Marcel Geiger, Thorsten Engels, Sascha Henze und Stefan Probst starteten mit 3 Doppelsiegen. Sascha Hentze blieb ohne Niederlage, während alle anderen je 1 Einzel abgaben.
Weitere Ergebnisse:
1. Herren – Falken Rheinkamp I 1:9,
Forstwald I – III. Herren 5:9,
Anrath V – IV. Herren 9:2,
VII. Herren – Anrath VIII 1:9,
Forstwald I – II. Damen 6:8,
Homberg – I. Jugend 2:8,
II. Jugend – Anrath III 3:7,
II. Schüler – Hüls 0:10.


2. Spieltag

Mit 2 klaren Siegen in dieser Woche strebt unsere 1. Damenmannschaft den direkten Wiederaufstieg an. In der Aufstellung Marina Schumann, Hildegard Schulz. Anja Lora und Roswitha Lindner schlug man zunächst am Montag den langjährigen Verbandsligarivalen Kaiserberg mit 8:2. Hier ließen nur das Doppel Schumann/Lindner und Schulz die Gegenpunkte zu. In Wedau siegte man am Samstag noch deutlicher mit 8:1. Wiederum musste das Doppel Schumann/Lindner, welches zuvor eigentlich immer das stärkere Paar war, den Gegnerinnen gratulieren. In den Einzeln gab man nur 2 Sätze ab.
Den Erfolg unserer Damen machte die 2. Mannschaft in der Aufstellung Petra Rußbild, Reinhilde Dohrenbusch, Birgitt Dreves und Brigitte Plehn komplett. Die Hülserinnen traten nur mit 3 Spielerinnen an, konnten immerhin 9 Sätze für sich entscheiden. Das reichte beim 8:1-Sieg aber nur zu einem Gegenpunkt durch Dohrenbusch.
Den ersten Sieg erreichte auch unsere Herren-Bezirksklassenmannschaft. Im Heimspiel gegen PSV Kamp-Lintfort III brachten die ersten 3 gewonnenen Doppelspiele die Mannschaft auf die Siegerstrasse.
Beim 9:3-Erfolg unterlagen lediglich Jürgen Rudolph, Sascha Lahn und Tobias Stiefel mit 2:3 ihren Gegnern knapp.
Weitere Ergebnisse:
Kamp-Lintfort II – I. Herren 9:7,
III. Herren – Osterath III 3:9,
IV. Herren – Straelen/Wachtendonk 3:9,
V. Herren – Straelen/Wachtendonk II 4:9,
Osterath IV – VII. Herren 9:1.
I. Jugend – Forstwald I 4:6,
Blau-Weiß III – II. Jugend 2:8,
I. Schüler - Nieukerk I 7:3,
Blau-Weiß I – II. Schüler 8:2.


Kreismeisterschaften 2011

11 Teilnehmer in den Seniorenklassen waren von allen Vereinen absolute Spitze. Es zeigt, wie engagiert gerade die älteren Spieler und Spielerinnen der Tischtennisfreunde noch sind. In allen Seniorinnenklassen hatten nur 3 Damen der TTF gemeldet und so kam es zur „Vereinsmeisterschaft“, bei der vollkommen überraschend die oftmalige Siegerin Roswitha Lindner der Kreismeisterin Petra Rußbild aus unserer 2. Damenmannschaft gratulieren musste. Hervorzuheben ist noch die fast totale Doppeldominanz in der
AK 40/50. Unser Jungsenior Stefan Lützel sicherte sich mit seinem Partner Lorenz aus Anrath gegen das höher eingeschätzte Doppel Abraham/Ernst den Kreismeistertitel. Manfred Louven verwies in der AK 65 immerhin einen Bezirksklassespieler hinter sich und wurde Zweiter. Die AK 70 wurde wieder mal eindeutig von Horst Reinhart beherrscht. In der Mixed-Klasse siegte das Paar Lindner/Theelen.
Weitere Platzierungen: AK 40 4. Detlef Abraham, AK 70 3. Werner Gollnick,
AK 80 2. Paul Juchems, Mixed 2. Rußbild/Louven 3. Dohrenbusch/Reinhart.


Saisonstart

Zum Auftakt der Saison 2011/12 gab es nur 2 erfreuliche Ergebnisse. Herausragend war das Unentschieden der 1. Herren gegen den klaren Favoriten Meiderich II. Der Landesligaabsteiger strebt mit verstärkter Mannschaft den Wiederaufstieg an. Mit einer kompakten Leistung und großen Kampfgeist war man dem Sieg sehr nahe. Nach einem 4:7-Rückstand ging man sogar mit 8:7 in Führung. Das Schlußdoppel war jedoch dann für die Rhenanen nicht zu gewinnen. Hervorzuheben ist die Leistung des 17-jährigen Mike Stephan, der ein Einzel und an der Seite des einzigen, ungeschlagenen Horst Reinhart ein Doppel gewann. Es punkteten: Detlef Abraham, Atilla Bas, Walter Neikes, Mike Stephan, Abraham/Mettler, Reinhart/Stephan je 1 mal und Horst Reinhart 2 mal.
Mit Stefan Lützel, Thomas Derichs, Koray Kaman, Friedrich Scholl, Knuth Angenendt und Werner Müller ließ man beim Hülser SV 3 nur 6 Verlustsätze zu. Beim klaren 9:1-Erfolg musste nur Koray bei seiner knappen 2:3-Niederlage dem Gegner gratulieren.
Die übrigen Ergebnisse: Rheinhausen – 2. Herren 9;2, Homberg – 4. Herren 9:4, Rheinhausen – 5. Herren 9:2, 6. Herren – Moers 7:9, 7. Herren – Blau-weiß 5:9 und St. Hubert – 2. Damen 8:1.


Vereinsmeisterschaften 2011

Mit über 30 Teilnehmern fand die Herren-Konkurrenz wieder einmal großen Anklang. Enttäuschend jedoch die zu geringe Meldezahl bei den Damen, sodaß dieses Turnier ausfiel.
Nachdem es in der Gruppenphase schon einige Überraschungen gab, wurde der Vereinsmeister im Doppel-KO-System ausgespielt. Hier zeigte sich die große Leistungsdichte im Verein. Der vielfache Meister vergangener Jahre, Detlef Abraham, konnte seinen Titel nicht verteidigen. Der neue Vereinsmeister heißt Walter Neikes, der als einziger ohne Niederlage blieb.
Die Plazierung:
1. Walter Neikes
2. Sascha Lahn
3. Klaus Aengenvoort
4. Detlef Abraham.

Im Doppel, hier werden die schwächeren Spieler den besseren zugelost, siegte die ausgeglichenste Paarung Klaus Aengenvoort/Rolf Hannappel vor den Oldies Horst Reinhart/Werner Gollnick.
Während des ganzen Wettbewerbs wurden die Aktiven mit Getränken und Essen bei Kräften gehalten. Nach dem Ende saß man noch bis in die frühen Morgenstunden bei dem einen oder anderen Bierchen zusammen.


57. Internationale Trierer Stadtmeisterschaften

3 Tischtennisfreunde starteten bei dem europaweit bekannten Turnier. Trotz der starken Konkurrenz aus dem In- und Ausland kamen alle drei bei der Siegerehrung aufs Treppchen.
Im Damendoppel Ü 50 belegten Petra Rußbild ebenso wie Reinhilde Dohrenbusch im Doppel Ü 65 einen hervorragenden 3. Platz mit ihren Partnerinnen. Etwas besser machte es noch Horst Reinhart im Herrendoppel Ü 70 mit seinem ständigen Partner Brocker mit dem Erreichen des 2. Platzes.


Verabschiedung als Funktionärin

Beim Verbandstag des WTTV am 10.07.11 in Duisburg gratulierte Roswitha Lindner Ihrem Nachfolger Günter Münnemann. Aus privaten Gründen hat sie auf Westdeutscher wie auch auf Deutscher Ebene auf eine erneute Kandidatur verzichtet.
Von 1997 - 2001 war sie Aktivensprecherin der Seniorinnen und war beratend im Sportausschuss des WTTV tätig. Von 2001 bis zum Verbandstag 2011 war sie Vorsitzende des WTTV Seniorenausschusses.
Bereits auf den Deutschen Senioren-Einzel-Meisterschaften Pfingsten in Siegen wurde sie vom Ressortleiter Gunter Klugmann am Festabend für ihre 10-jährige Funktionärsarbeit im Deutschen Tischtennisbund als Beisitzerin im Seniorenausschuss gebührend verabschiedet.