Presseberichte

Presseberichte Saison 2005-2006

Presseberichte Saison 2006-2007

Presseberichte Saison 2007-2008

Presseberichte Saison 2008-2009

Presseberichte Saison 2009-2010

Presseberichte Saison 2010-2011

Presseberichte Saison 2011-2012

Presseberichte Saison 2012-2013

Presseberichte Saison 2013-2014

Presseberichte Saison 2014-2015

Presseberichte Saison 2015-2016

Presseberichte Saison 2016-2017


Jahreshauptversammlung bei den Rhenanen

Am 22. Mai begrüßte der 1. Vorsitzende Frank Kranen die anwesenden Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der TTF Rhenania Königshof. Begonnen wurde mit einer Gedenkminute für das verstorbene Ehrenmitglied Josef Naebers. Anschliessend wurde Roswitha Lindner für die Verleihung des „Eberhard-Schöler-Senioren-Ehrenpokals“ beglückwünscht. Der „Eberhard-Schöler-Senioren-Ehrenpokal“ ist die höchste Auszeichnung des DTTB im Seniorenbereich. Besonders wurde die erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahl im Bereich der Jugend erwähnt, sie erhöhte sich von 29 im Vorjahr auf 39 in diesem Jahr. Der sportliche Bericht konnte sich sehen lassen. Die 1. Herrenmannschaft belegte einen guten 4. Platz in der Bezirksliga. Die 3. Herrenmannschaft schaffte nicht nur den Aufstieg in die Bezirksklasse sondern wurde auch Kreismeister. Die 4. Herrenmannschaft schaffte leider den Klassenerhalt nicht. Auch die 1. Damenmannschaft musste sich nach einem Jahr wieder aus der Verbandsliga verabschieden.

Horst Reinhart verabschiedete sich nach 10 Jahren vom Amt des Sportwarts. Neuer Sportwart wurde Attila Bas, der bisherige Zeugwart. Für das Amt des Zeugwarts wurde Manfred Kaldenbach gewählt. Der neue Vorstand sieht jetzt so aus:

1. Vorsitzender: Frank Kranen
2. Vorsitzender: Thomas Derichs
Geschäftsführer: Marc-Tobias Preuss
Sportwart: Attila Bas
Kassenwart: Rolf Hannappel
Beisitzer: Marina Schumann
Zeugwart: Manfred Kaldenbach
Pressewart: Klaus Müller
Jugendausschuss: Mike Stephan
Jürgen Rudolph

Am Ende wurde noch einmal auf die geplanten Veranstaltungen in den nächsten Wochen hingewiesen, das Vereinsfest(14.Juni), die Fahrradtour(6.Juli) und die Vereinsmeisterschaften(23.August). Zum Abschluß wurden die Mannschaftsaufstellungen für die neue Saison, in der man mit 7 Herrenmannschaften und 2 Damenmannschaften an den Start gehen möchte, ausgiebig diskutiert.


Verleihung Eberhard Schöler Senioren Ehrenpokal an Roswitha Lindner

Eine hohe Auszeichnung für die ehemalige Senioren-Ausschuss-Vorsitzende des WTTV und der Beisitzerin des Deutschen Senioren-Ausschusses Roswitha Lindner. Im Rahmen der diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren, vom 02. - 04. Mai 2014 in der Seidenstickerhalle in Bielefeld, wurde ihr für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement um den Seniorensport dieser Pokal verliehen. Dieser wird an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise im Seniorensport verdient gemacht haben.

Die Laudatio wurde vom Ehrenpräsidenten "DER CLUB" Deutsche Tischtennis Senioren e.V. Konrad Steinkämper gehalten. Diese höchste Auszeichnung im Seniorenbereich des Deutschen Tischtennis-Bundes überreichte die Ressortleiterin Seniorensport Bettina Staudenecker.


Deutsche Senioren Einzelmeisterschaften vom 02.-04. Mai 2014 in Bielefeld

Zu den Deutschen Tischtennis Senioren Meisterschaften, vom 02.-04. Mai 2014 in der Seidenstickerhalle in Bielefeld, hatten sich Horst Reinhart - Sen 70, Reinhilde Dohrenbusch - Sen 70 und Roswitha Lindner - Sen 65, qualifiziert.

Horst Reinhart hatte u.a. mit dem Europameister 2013 und dem Deutschem Meister 2013 - Uwe Wienprecht, eine schwere Gruppe erwischt. Leider spielten in der Gruppe 3 Spieler 2:1. Horst Reinhart hatte leider das Nachsehen durch die schlechtere Satzdifferenz und kam dadurch nicht ins Hauptfeld.

Aber er kann sich rühmen! Er hat als einziger Spieler Uwe Wienprecht, direkt im ersten Gruppenspiel, mit 3:0 geschlagen. Die weiteren Spiele konnte Wienprecht alle gewinnen und wurde somit auch Deutscher Meister 2014.

Im Doppel an der Seite von Friedhelm Rosenkranz schied man unter den letzten 8 gegen die späteren Silbermedailliengewinner aus. Im Mixed mit Ruth Schneider schied man direkt im ersten Spiel 1:3 gegen die späteren Deutschen Meister aus.

Reinhilde Dohrenbusch kam aus ihrer Gruppe im Einzel nicht heraus. Mit ihrer Partnerin Ursula Bender spielte sie ein starkes Doppel, mussten aber den späteren Zweiplatzierten zum 2:3 gratulieren. Mit Mixedpartner Norbert Küster verlor man 1:3 in der ersten Runde.

Roswitha Lindner wurde Gruppenzweite wo sie nur der späteren Deutschen Meisterin (Christel Locher) 1:3 unterlag. Im Hauptfeld unterlag sie nach hartem Kampf 9:11 im fünften Satz der späteren Vizemeisterin Marianne Kervat aus Berlin. An der Seite von der Hamburgerin Vera Meier konnten die bayrische Paarung Haug/Kübler 3:0 und die Berliner Paarung Engel/Kervat mit 3:2 bezwungen werden. Im Endspiel führte die hessische Paarung Locher/Dillenberg mit 2:0. Lindner/Meier kämpften sich im 3. Satz noch einmal heran, mussten aber dann nach der Verlängerung 11:13 den Gegnern zum Deutschen Meister gratulieren. Ein toller Erfolg!

Deutsche Meisterschaft der Senioren in Bielefeld (Kurzfassung)

Drei Spielerinnen und Spieler der Rhenania nahmen an diesem ersten Maiwochenende an den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Bielefeld teil. Während für Roswitha Lindner im Einzelwettbewerb schon in der ersten Runde der Hauptrunde Schluss war, kam sie im Doppelwettbewerb mit ihrer Partnerin Vera Meyer ins Finale. Dort unterlagen sie dem Doppel Dillenberger/Locher glatt mit 0:3. Reinhilde Dohrenbusch kam in ihrer Altersklasse leider nicht über die erste Runde hinaus. Horst Reinhart scheiterte im Einzel nur knapp in der Gruppenphase. Im Doppel, an der Seite von Friedhelm Rosenkranz, scheiterte man im Viertelfinale an dem Paar Schmidt/Wienprecht mit 0:3.


Westdeutsche Senioren Mannschaftsmeisterschaften 12. April 2014 in Weilerswist

Am 12. April 2014 starten Reinhilde Dohrenbusch und Roswitha Lindner in der Sen 60 bei den Westdeutschen. Sie belegten den 3. Platz

Auf dem Foto von links:

Die Ersten : SV DJK Holzbüttgen mit Anne Striewe und Gerda Kux-Sieberath
Die Zweiten: TTC BW Geldern Veert mit Annemarie Falkowski und Petra Redam
Die Dritten : Roswitha Lindner und Reinhilde Dohrenbusch


Kreismeister wurde die 3. Mannschaft

An diesem Wochenende fand das Finale um die Kreismeisterschaft statt. In eigener Halle empfing die 3. Mannschaft die Gäste aus Traar. Es war ein spannendes und knappes Match. Zu Beginn konnte man die Doppel mit 2:1 für sich entscheiden. Ralf Jentges und Friedrich Scholl konnten ihre beiden Einzel gewinnen. Marc-Tobias Preuss, Nedelea Ionut und Werner Müller gewannen je ein Spiel zum Endstand von 9:6. Damit krönte die 3. Mannschaft ihre hervorragende Leistung in dieser Saison, nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse, mit dem Titel Kreismeister.


22.Spieltag

Im letzten Spiel der Saison musste die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga in Rheinhausen antreten. Beim Tabellenschlusslicht gab man sich keine Blöße und bestätigte die gute Leistung in der Rückrunde mit einem deutlichen 9:3 Erfolg.

In der Kreisliga beendete die 2. Mannschaft die Rückrunde mit einem 9:3 Sieg gegen Forstwald. Die Mannschaft mit Klaus Bremus, Burkhard Ernst, Heinz-Theo Schmitten, Attila Bas, Stefan Lützel und Thomas Derichs konnte sich mit diesem Erfolg noch auf den 3. Platz in der Abschlusstabelle verbessern.

Für die 3. Mannschaft stand der Aufstieg in die Bezirksklasse schon am vorletzten Spieltag fest. In Rheinhausen musste man nun die einzige Niederlage in der Rückrunde hinnehmen. Nur die beiden Doppel Preuss/Nedelea und Müller/Scholl sowie Preuss, Müller und Scholl in den Einzel konnten bei der 5:9 Niederlage Punkten.

Einen Punktgewinn konnte die 4. Mannschaft bei der TS Krefeld verbuchen. Beim 8:8 Unentschieden war das Doppel Reimann/Engels zweimal Erfolgreich. In den Einzeln wussten Colin Pratt und Kevin Stevens mit je zwei Siegen und Thorsten Engels und Bernd Reimann mit einem Sieg zu überzeugen.

Mit einer knappen 7:9 Niederlage beendete die 5. Mannschaft die Saison in Vorst. Nach einem 3:7 Rückstand konnte man zum 7:7 ausgleichen. Das letzte Einzel und das Schlussdoppel ging jedoch an die Hausherren.

Mit einer Heimniederlage schloss die 6. Mannschaft die Runde ab. Gegen den Ungeschlagenen Aufsteiger hatte man keine Chance und verlor die Partie mit 4:9. Zweimal Horst Hannappel sowie je einmal Klaus Comans und Matthias Geuenich siegten in dieser Begegnung.

Ein deutliches 9:0 erzielte die 7. Mannschaft zu Abschluss der Saison gegen die Mannschaft aus Preussen Krefeld. Lediglich 2 Sätze gab man in dem Match ab.


21.Spieltag

Ein erfolgreiches Wochenende für Rhenania Königshof.
Die 1. Mannschaft gewinnt im letzten Heimspiel deutlich mit 9:0 gegen Champions Düsseldorf. Die Mannschaft mit Zang, Lahn, Reinhart, Stiefel, Neikes, Rudolph und Stephan hat damit das Saisonziel, Erhalt der Klasse, erreicht.
In der Kreisliga schaffte die dritte Mannschaft in einem spannenden Spiel gegen Lindental den Aufstieg in die Bezirksklasse. Mit zwei Siegen in den Doppeln und weiteren Siegen von Marc-Tobias Preuss(2), Andreas Plückhahn, Ionut Nedelea und Werner Müller führte man mit 7:3. Doch die Gäste kamen noch einmal auf 7:6 heran und machten das Spiel spannend. Werner Müller und Friedrich Scholl gewannen dann ihre Spiele mit jeweils 3:1 und sicherten den 9:6 Sieg. Damit steht schon vor dem letzten Spieltag der Aufstieg fest.

Die zweite Mannschaft musste nach Moers reisen und kam mit einem 9:0 Sieg zurück. Im letzten Spiel empfängt man den Tabellenletzten aus Forstwald und hat noch eine kleine Chance auf einen Platz zu den Aufstiegsrelegationsspielen.

Die 4. Mannschaft verlor zuhause gegen St. Hubert mit 3:9. Lediglich das Doppel Aengenvoort/Hannappel, Bernd Reimann und Frank Wietrzychowski konnten ihre Spiele gewinnen. Diese Niederlage bedeutet den Abstieg in die 1. Kreisklasse.

Die 5. Mannschaft empfing die Mannschaft aus Kempen. Mit 2:9 ging diese Partie deutlich zu Gunsten der Gäste aus, nur Werner Gollnick und Frank Wietrzychowski konnten hier punkten.

Mit 3 Ersatzspieler aus der 7. Mannschaft musste die 6. Mannschaft in Hüls antreten. Die Hausherren, die schon als Aufsteiger feststanden, konnten nur 5 Spieler aufbieten und gewannen trotz Unterzahl mit 9:2.

Einen weiteren Sieg konnte die 7. Mannschaft erringen. Dirk Voosen mit 2 Siegen und Julian Ziermann, Sascha Hentze, Pascal Oelmüllers, Laurin Gralla und Klaus Müller kamen zu einem deutlichen 9:1 Erfolg.


20.Spieltag

In der Bezirksliga empfing die 1. Mannschaft den Tabellenvierten aus Derendorf. Die Gäste, welche mit nur 5 Spieler antraten, wurden mit 9:4 besiegt. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln, konnten Zang und Stiefel je zweimal und Lahn und Stephan mit je einem Sieg den doppelten Punktgewinn sicherstellen. Mit diesem Sieg konnte man Derendorf von dem 4. Tabellenplatz verdrängen.

In der Kreisliga lief an diesem Wochenende alles für die Rhenanen. Die 2. Mannschaft empfing mit Homberg einen Konkurrenten um die Relegationsplätze und man trennte sich mit einem 8:8 Unentschieden. Nach den Doppeln, die alle über 5 Sätze gespielt wurden, lag man mit 1:2 zurück. Lediglich Thomas Derichs konnte zweimal punkten, Klaus Bremus, Burkhard Ernst, Heinz-Theo Schmitten und Attila Bas dagegen nur einmal. Beim Stande von 7:8 konnte das Schlussdoppel Ernst/Bas mit einem glatten 3:0 das Unentschieden sichern.

Die 3. Mannschaft spielte in Uerdingen und gewann deutlich mit 9:2. Eine 3:0 Führung nach den Doppeln konnten Marc-Tobias Preuss mit zwei Siegen, sowie Andreas Plückhahn, Ionut Nedelea, Friedrich Scholl und Werner Müller mit je einem Sieg zum 9:2 Endstand ausbauen. Jetzt ist man wieder Tabellenführer mit 2 Punkten Vorsprung und hat gute Chancen für einen direkten Aufstieg in die Bezirksklasse.

Den ersten Sieg in der Rückrunde konnte die 4. Mannschaft im Heimspiel gegen Mülhausen verbuchen. Beide Mannschaften traten mit Ersatz an. Nach einer 3:0 Führung in den Doppelspielen konnten Aengenvoort, Reimann, Louven, Engels, Steven und Kaldenbach mit je einem Sieg den 9:2 Erfolg perfekt machen. Mit diesem Sieg konnte man die rote Laterne abgeben, steht aber immer noch auf einem Abstiegsplatz.

Die 5. Mannschaft war zu Gast bei RW Moers und konnte mit einem 9:4 Sieg die Heimreise antreten. In den Doppeln hatte man mit 1:2 das nachsehen, doch Colin Pratt und Werner Gollnick mit 2 Siegen sowie Kevin Stevens, Jürgen Rütten, Manfred Kaldenbach und Frank Wietrzychowski waren mit je einem Sieg erfolgreich.

Im Kellerduell mit Bockum behielt die 6. Mannschaft knapp mit 9:7 die Oberhand. Den 2:1-Vorsprung aus den Doppeln konnten Marcel Geiger und Stefan Probst mit je zwei Siegen, Matthias Geuenich und Horst Hannappel mit je einem Sieg bis zum 8:7 halten. Das Schlussdoppel Geuenich/Hannappel sorgte mit einem knappen 5-Satz Sieg den doppelten Punktgewinn sicherstellen.

Eine Niederlage musste die 7. Mannschaft in Anrath hinnehmen. Beim 3:9 konnte lediglich das Doppel Ziermann/Gralla, sowie Julian Ziermann und Laurin Gralla im Einzel Punkten.


In der Damenverbandsliga hat Königshof das Wochenende mit einem 8:5 Sieg gegen Bottrop

und einer 0:8 Niederlage gegen Geldern-Veert beendet. Leider reicht es nicht zum Klassenerhalt. Nach einem Jahr in der Verbandsliga ist damit der Abstieg in die Bezirksliga perfekt.

In der Damenbezirksklasse beendete die 2. Mannschaft die Saison mit einem Unentschieden. Gegen Osterath erreichten Petra Rußbild, Brigitte Plehn, Birgitt Dreves und Christa Weiler ein 7:7 Unentschieden.


Die Jugendmannschaften blieben auch an diesem Wochenende ohne Niederlage.

Die 1. Jugendmannschaft war zu Gast in Homberg. Als Aufsteiger gab man sich keine Blöße. Pascal Oelmüllers, Dennis Glomb, Ahmet Bas und Tobias Lemme gewannen mit 10:0.

Die 1. Schülermannschaft mit Dominik Engels, Can Köroglu, Tim Kemper und Eric Rudolph konnte einen 7:3 Sieg gegen Schaephuysen erringen. Leider reichte dieser Sieg nicht zum Klassenerhalt.

Im letzten Spiel gewann die 2. Schülermannschaft mit 9:1 gegen Rheinhausen. Eric Rudolph, Linus Dertinger und Clemens Heinemann mit je zwei Siegen und Alexander Sommer mit einem Sieg stellten den Erfolg sicher. In der Abschlusstabelle belegt man den 2. Platz.

Die 3. Schülermannschaft musste nach Schaephuysen reisen. Robin Halemba, Jan-Erik Neikes, Phil Schüpping und Dominic Bönn bezwangen die Hausherren mit 9:1. Auch hier belegt man in der Abschlusstabelle den 2. Tabellenplatz.

19. Spieltag

In der Bezirksliga konnte die 1. Herrenmannschaft zuhause dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Eller mit einem 8:8 Unentschieden einen Punkt abnehmen. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück. Sascha Lahn verlor leider seine beiden Einzel, Yiping Zang dagegen konnte seine beiden Spiele gewinnen. Horst Reinhart, Tobias Stiefel, Walter Neikes und Mike Stephan konnten je einen Sieg erringen. Jetzt musste das Schlussdoppel Zang/Lahn entscheiden über Niederlage oder Unentschieden. Doch ein glattes 3:0 sicherte den Rhenanen einen Punkt.

In der Kreisliga musste die 2. Mannschaft eine weitere Niederlage hinnehmen. Beim Tabellenführer aus Straelen/Wachtendonk verlor man knapp mit 6:9. Damit sind die Chancen auf einen Aufstieg sehr gering.

Dagegen kann die 3. Mannschaft durch einen äußerst knappen 9:7 Erfolg gegen Willich weiter vom Aufstieg träumen. Alle 4 Doppel wurden gewonnen und im unteren Paarkreuz gewannen Werner Müller und Friedrich Scholl alle Spiele, den 9. Punkt holte Marc-Tobias Preuss.

Die 4. Mannschaft hatte als Schlusslicht den Tabellenführer aus Traar zu Gast und bekam eine 0:9 Klatsche.

Die 6. Mannschaft war in Uerdingen zu Gast und kam mit einer 6:9 Niederlage zurück. Die Niederlage war sehr unglücklich, denn von 9 Spielen die erst im fünften Satz entschieden wurden, gingen alleine 7 an die Gastgeber.

Die 7. Mannschaft konnte einen weiteren Sieg erringen. Sie gewann gegen Krefeld- Bockum glatt mit 9:1.

In der Damenverbandsliga hat Rhenania Königshof drei Niederlagen in drei Tagen kassiert. 2:8 gegen Meiderich und Walbeck II.

Und gegen den Tabellenersten Voerde, verlor man mit 1:8. Beste Spielerin des Wochenendes war Marina Schumann mit 4 Einzelsiegen.

In den letzten beiden Spielen muss Königshof als Sieger von der Platte gehen, sonst ist der Abstieg perfekt.

Die 2. Damenmannschaft hatte beim Tabellennachbarn aus Bockum keine Chance und verlor mit 2:8. Die einzigen Punkte holten Petra Rußbild und Birgitt Dreves.

Die Jugendmannschaften von Rhenania Königshof haben ein sehr erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die 1. Mannschaft gewann gegen den Tabellenzweiten TS Krefeld mit 7:3 und sicherte sich damit den Aufstieg in die Kreisliga. Nach zwei Doppelsiegen gewann Pascal Oelmüllers 2 mal und Dennis Glomb, Ahmet Bas und Thomas Kowalski je einmal.

Die 2. Jugendmannschaft gewann in Traar mit 6:4 und belegt in der Schlusstabelle einen guten 3. Platz. Die Punkte zum knappen Sieg steuerte das Doppel Wolsky/Kirschbaum, sowie Hendrik Hinz und Leo Kirschbaum mit 2 Siegen und Phil Schüpping mit einem Sieg bei.

Die 1. Schülermannschaft musste in St. Tönis ran und gewann mit 7:3. Tim Kemper und Dominik Engels gewannen zweimal, Can Köroglu und Daniel Roppertz mit je einem Sieg, dazu noch das Doppel Engels/Köroglu steuerten die Punkte zum Sieg bei.

Die 2. Schülermannschaft mit Eric Rudolph, Linus Dertinger, Alexander Sommer und Dominic Bönn landeten in St.Tönis einen 10:0 Kantersieg.

Die 3. Schülermannschaft mit Marco D'Oria, Robin Halemba, Thomas Kowalski und Jan-Erik Neikes war zu Hause gegen Neukirchen mit 9:1 erfolgreich. Mit diesem Sieg ist der Aufstieg perfekt.


18.Spieltag

Überwiegend positive Ergebnisse erzielten die Mannschaften von Rhenania Königshof am Wochenende.

In der Bezirksliga hatte man die die Mannschaft aus Dormagen zu Gast. In einem spannenden Spiel konnte man sich mit 9:6 durchsetzen. Den Schlusspunkt setzte Jürgen Rudolph mit einem 12:10 im 5. Satz. Die übrigen Punkte steuerten das Doppel Zang/Stephan, im Einzel Yiping Zang und Sascha Lahn mit je 2 Siegen und Horst Reinhart, Walter Neikes und Mike Stephan mit je 1 Sieg, bei.

Die 2. Mannschaft trat in der Kreisliga in Willich an. Mit nur 1 Sieg in den Doppel lag man schnell mit 1:5 zurück. Beim Stande von 6:8 konnte Thomas Derichs und das Doppel Ernst/Bas mit 2 Siegen zum 8:8 Unentschieden noch einen Punkt retten.

Weiter auf Erfolgskurs ist die 3. Mannschaft. Marc-Tobias Preuss, Nedelea Ionut, Werner Müller und Friedrich Scholl steuerten gegen Nieukerk 8 Punkte zum 9:6 Sieg bei. Einen Punkt holte das Doppel Preuss/Nedelea.

Die 4. Mannschaft bleibt nach der 5:9 Niederlage gegen Neukirchen weiter auf dem letzten Tabellenplatz und hat kaum noch Aussicht die Klasse zu halten.

Die 5. Mannschaft machte mit dem 9:5 Sieg gegen Nieukerk einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt und zur Vermeidung möglicher Abstiegsrelegationsspiele.

Eine Niederlage musste die 6. Mannschaft in Traar kassieren. Nachdem man alle 3 Doppel verloren hatte, konnten man den Rückstand nicht mehr aufholen und verlor mit 6:9.

Union Krefeld war zu Gast bei der 7. Mannschaft und musste sich mit 1:9 geschlagen geben. Zu den 3 Doppelsiegen kamen noch die Siege von Dirk Voosen(2), Sascha Behr, Pascal Oelmüllers, Laurin Gralla und Klaus Müller.

Auch die 2. Damenmannschaft war an diesem Wochenende erfolgreich. In Traar kam man zu einem deutlichen 8:3 Sieg.

Die Ergebnisse der Jugend:

J1KK: TTF Rhenania Königshof – Schiefbahn 9:1

S1KK: Mülhausen - TTF Rhenania Königshof 8:2

S2KK: Willich - TTF Rhenania Königshof II 10:0

S3KK: Homberg - TTF Rhenania Königshof III 4:6


17.Spieltag

Ein schweres Auswärtsspiel stand an diesem Wochenende auf dem Programm der 1. Herrenmannschaft. Gegen die 1. Mannschaft von Osterath war man ohne Chance und verlor hoch mit 1:9. Jürgen Rudolph war es vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen.

Weiterhin siegreich und somit auch Tabellenführer in der Kreisliga bleibt die 3. Mannschaft. In Forstwald siegte man knapp mit 9:6. Obwohl man schon deutlich mit 7:4 führte, kamen die Hausherren noch einmal auf 7:6 heran, ehe Friedrich Scholl und Manfred Louven mit 2 Siegen den doppelten Punktgewinn perfekt machten.

Mit einem 9:5 Sieg sicherte sich die 2. Mannschaft den 3. Tabellenplatz mit 2 Punkten Rückstand auf die Tabellenführung. Den Grundstein für diesen Erfolg legte man mit 3 Doppelsiegen. Danach konnten Attila Bas und Thomas Derichs mit je 2 Siegen, sowie Marc-Tobias Preuss und Stefan Lützel mit je 1 Sieg den das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden.

Im Kellerduell musste die 4. Mannschaft, ersatzgeschwächt in Forstwald antreten. Nur die Doppel Delschen/Hannappel und Gollnick/Wietrzychowski, sowie Werner Gollnick und Rolf Hannappel in den Einzel konnten punkten. Mit einer 4:9 Niederlage musste man die Heimreise antreten und übernahm auch noch die Rote Laterne.

Die 5. Mannschaft war zu Gast in Neukirchen. Gegen den Tabellendritten musste man mit Ersatz antreten und verlor mit 6:9. Bis zum 4:5 konnte man die Partie offen gestalten, doch dann erreichte man nur noch 2 Siege.

Die 6. Mannschaft empfing zu Hause die Mannschaft aus Nieukerk. Nach einer 7:2 Führung glaubte man sich schon als der sichere Sieger, doch die Gäste kamen noch einmal auf 8:7 heran. Das Schlussdoppel Hannappel/Geuenich konnte dann mit einem 3:1 Erfolg den 9:7 Sieg sichern.

Ein spannendes Match lieferte die 7. Mannschaft bei Preussen Krefeld ab. Beide Teams traten mit Ersatz an. Vor dem Schlussdoppel führte man mit 8:7 und hatte die Chance zwei Punkte mit nach Königshof zu nehmen. Leider verlor das Doppel Ziermann/Behr mit 1:3, aber man hatte dem Tabellenzweiten einen Punkt beim 8:8 Unentschieden abgenommen.

In der Damenverbandsliga setzen die Damen aus Königshof ihren Aufwärtstrend mit einem 8:4 Sieg in Kleve fort. Die  beiden Doppel konnte Königshof knapp mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden, somit ging man 2:0 in Führung.

Im oberen Paarkreuz spielte Schulz/Tümmers 2:3 in den Einzeln,

im unteren Paarkreuz brachten Lora/Lindner mit 4:1 in den Einzeln den Sieg dann unter" Dach und Fach".

Die 2. Damenmannschaft verlor zu Hause gegen den Tabellenführer St. Hubert deutlich mit 1:8. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Reinhilde Dohrenbusch/Petra Rußbild.

Die Ergebnisse der Jugend:

J1KK: Bayer Uerdingen – Rhenania Königshof 1:9

J2KK: St. Tönis - Rhenania Königshof II 5:5

S2KK: Rhenania Königshof II – Hüls 5:5

S3KK: Willich - Rhenania Königshof III 7:3


16.Spieltag

In der Bezirksliga empfingen die Rhenanen die zweite Mannschaft von Osterath. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 hinten. Bis zum 4:4 war es ein ausgeglichenes Match, doch danach gab man nur noch ein Spiel ab und siegte mit 9:5. Durch diesen Sieg bleibt man weiter im Tabellenmittelfeld.

Weiter auf Erfolgskurs sind auch die 2. und 3. Mannschaft in der Kreisliga.
Die 2. Mannschaft musste in Rheinhausen antreten. Drei starke Doppel sicherten einen 3:0 Vorsprung, den man bis zum Schluss halten konnte. Mit diesem 9:6 Sieg bleibt man weiter auf Tuchfühlung zum Tabellenführer mit 2 Punkten Rückstand.

Der Tabellenführer ist die 3. Mannschaft der Rhenanen. Diese hatten den GSV Moers zu Gast und siegten glatt mit 9:2.

In der Rückrunde wartet die 4. Mannschaft weiter auf ihren ersten Sieg. Gegen die Mannschaft vom GSV Moers unterlag man mit 2:9. Lediglich die Doppel Klaus Aengenvoort/Rolf Hannappel und Bernd Reimann/Thorsten Engels konnten hier punkten.

Die 5. Mannschaft empfing den Tabellennachbarn aus St. Hubert. Man trennte sich mit einem 8:8 Unentschieden. Obwohl man nach einem 4:7 Rückstand 4 Punkte in Folge machte und mit 8:7 in Führung ging, musste das Schlussdoppel den Gästen gratulieren.

Chancenlos war die 6. Mannschaft bei ihrem Gastspiel bei Preussen Krefeld. Mit einer 0:9 Niederlage trat man die Heimreise an.

Einen glatten 9:0 Erfolg feierte die 7. Mannschaft gegen nur 4 Spieler aus Vorst.

Erfolgreich waren auch die Damen, sowohl in der Verbandsliga wie auch in der Bezirksklasse fuhr man Siege ein.

Die erste Damenmannschaft von Königshof konnten im vierten Spiel ihren dritten Sieg einfahren.

Bis zum 5:1 ging alles nach Plan.

Dann kamen die Gäste aus Kirchhellen nochmal auf 5:3 heran.

Anja Lora und Roswitha Lindner gewannen dann ihre beiden Einzel zum 7:3,darauf folgte eine Niederlage von Yvonne Tümmers zum 7:4.

Den letzten Punkt holte Marina Schumann zum 8:4 Sieg.

Die zweite Damenmannschaft kam in Forstwald zu einem 8:6 Sieg. Nach den Doppeln stand es 1:1, danach steuerten Petra Rußbild, Birgit Dreves und Reinhilde Dohrenbusch je 2 Punkte sowie Brigitte Plehn 1 Punkt zum Sieg bei.

Siegreich waren auch die Jugendmannschaften der Rhenania aus Königshof, lediglich die 1. Schülermannschaft musste in Anrath eine knappe 4:6 Niederlage hinnehmen.

J1KK: Rhenania Königshof I – Rheinkamp 10:0

J1KK: TS Krefeld - Rhenania Königshof I 3:7

J2KK: Rhenania Königshof II – Forstwald 9:1

S1KK: Anrath - Rhenania Königshof I 6:4

S2KK: Forstwald - Rhenania Königshof II 2:8

S3KK: Rhenania Königshof III – Nieukerk 6:4


Die Herrenmannschaften hatten dieses Wochenende Pause wegen der westdeutschen Meisterschaften.

In der Bezirksklasse der Senioren40 empfingen die Rhenanen die Mannschaft von Borussia Düsseldorf und unterlag glatt mit 1:6. Lediglich Stefan Lützel konnte in einem knappen 5-Satzspiel den Ehrenpunkt machen. Damit steigt die Borussia aus Düsseldorf in die Bezirksliga auf. Die Rheania hat im letzten Spiel noch die Chance auf einen Relegationsplatz.

Aktiv waren auch die Jugend- und Schülermannschaften.

Die 1. Jungenmannschaft empfing die Mannschaft von Homberg und gewann mit 6:4. Pascal Oelmüllers und Ahmet Bas wussten mit jeweils 2 Siegen zu überzeugen. Dennis Glomb und das Doppel Bas/Kowalski steuerten die beiden anderen Punkte bei.

Einen Sieg erreichte die 2. Jungenmannschaft in Neukirchen. Pascal Morawietz, Hendrik Hinz, Leonid Wolsky und Stefan Kimpeler fuhren mit einem 9:1 Sieg nach Hause.

Die 1. Schülermannschaft mit Engels, Köroglu, Kemper und Kowalsky trat in Schaephuysen an und kam zu einem deutlichen 9:1 Sieg.

Auch die 2. Schülermannschaft mit Rudolph, Dertinger, Sommer und Kirschbaum war siegreich. Mit einem 6:4 konnte man die Heimreise antreten.

Die 3. Schülermannschaft hatte Schaephuysen zu Gast. Marco D'Oria, Raphael Hufnagel, Jan-Erik Neikes und Phil Schüpping siegten mit 9:1.


15.Spieltag

In der Bezirksliga musste an diesem Spieltag die 1. Herrenmannschaft in Holzbüttgen antreten und kam mit einem Unentschieden zurück. Nach den Doppeln führte man mit 2:1, diese Führung konnte man in den Einzelspielen ausbauen und lag 6:3 vorne. Doch leider musste man sich am Ende mit einem 8:8 zufrieden geben.

In der Kreisliga konnte die 2. Mannschaft nach 3 Niederlagen in Folge wieder einen Sieg einfahren. Gegen Lindental war man mit 9:4 erfolgreich.

Die 3. Mannschaft siegt weiter und bleibt Tabellenführer. In Homberg gewann man mit 9:5, dabei konnten Andreas Plückhahn und Marc-Tobias Preuss alle ihre Spiele gewinnen.

Immer noch ohne Sieg in der Rückrunde ist die 4. Mannschaft. Eine deutliche 1:9 Niederlage musste man in Bockum einstecken. Einzig Thorsten Engels konnte ein Spiel gewinnen.

Die 5. Mannschaft war Gast bei den Falken Krefeld. Colin Pratt, Werner Gollnick, Frank Wietrzychowski und Manfred Kaldenbach wussten zu überzeugen und gewannen ihre beiden Einzelspiele. Ein 9:6 Sieg war das Resultat.

Eine 3:9 Niederlage hatte die 6. Mannschaft zu verzeichnen.Matthias Geuenich, Oliver Troost und Jörg Sonntag sorgten für drei Punkte.

Eine unerwartet deutliche 1:9 Niederlage musste die 7. Mannschaft in Homberg hinnehmen. Beim Tabellenvierten konnte nur Laurin Gralla einen Sieg erringen.

In der Verbandsliga haben die Damen von Rhenania Königshof eine 8:2 Niederlage in Walbeck einstecken müssen. Nur Marina Schumann und Roswitha Lindner konnten ein Einzel gewinnen.

Mit dem gleichen Ergebnis endete das Spiel der 2. Damenmannschaft, die zu Hause gegen Schaephuysen antrat. Gegen den Tabellenführer konnte lediglich Reinhilde Dohrenbusch und Birgitt Dreves punkten.

Die Ergebnisse der Jungen und Schüler:

J2KK: Rhenania Königshof III – Preussen Krefeld 7:3

S1KK: Rhenania Königshof - Teutonia St. Tönis 3:7

S2KK: Rhenania Königshof II – Teutonia St. Tönis 7:3

S3KK: Neukirchen - Rhenania Königshof III 6:4



14.Spieltag

In der Bezirksliga hatte die 1. Mannschaft der Herren gegen den Tabellendritten aus Duisburg keine Chance. Mit 2:9 verlor man dieses Spiel deutlich. Lediglich Mike Stephan und Walter Neikes konnten punkten.

In der Kreisliga herrscht derzeit verkehrte Welt. Während die 2. Mannschaft in Uerdingen die dritte Niederlage in der Rückrunde hinnehmen musste, bleibt die 2. Mannschaft weiter ungeschlagen. Mit einem knappen 9:7 Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer Straelen/Wachtendonk übernimmt man jetzt selbst die Tabellenführung.

Obwohl die 2. Mannschaft in Uerdingen mit 4:1 und 6:2 vorne lag, konnte man nur noch ein Spiel gewinnen und mit einer 7:9 Niederlage nach Hause fahren.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung war die Grundlage für den Sieg der 3. Mannschaft. Alle vier Doppel gingen an die Rhenanen. Die restlichen 5 Punkte holten Ionut Nedelea mit zwei Siegen und Marc-Tobias Preuss, Andreas Plückhahn und Friedrich Scholl mit je einem Sieg.

Die 4. Mannschaft verlor erneut zu Hause. Gegen die Gäste aus Anrath VI musste man eine 3:9 Niederlage hinnehmen. Damit steht man weiter auf einem Abstiegsplatz und hat schon vier Punkte Rückstand auf einen Relegationsplatz.

Erfolglos war auch die 5. Mannschaft an diesem Wochenende. Gegen den starken Tabellenführer aus St. Tönis II unterlag man mit 1:9. Nur das Doppel Gollnick/Wietrzychowski konnte siegen.

Die 6. Mannschaft trat bei St. Tönis III an. Nach den verlorenen Doppeln konnten nur Marcel Geiger, Stefan Probst und Paul Juchems Siege einfahren und man musste mit einer 3:9 Schlappe die Heimreise antreten.

Die 7. Mannschaft siegte glatt mit 9:1 gegen Anrath X.

Die 2. Damenmannschaft überzeugte mit einem 8:0 Auswärtssieg in Duisburg.

Die Ergebnisse der Jugend und Schüler:

1.Jungen: Schiefbahn – Rhenania Königshof 1:9

3.Jungen: Rhenania Königshof III – Moers 4:6

1.Schüler: Rhenania Königshof - Mülhausen 3:7

2.Schüler: Rhenania Königshof II – Willich 4:6

3.Schüler: Rhenania Königshof III – Homberg 8:2



13.Spieltag

Am 13. Spieltag war die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga zu Gast beim Tabellennachbarn TuS Lintorf. In einer spannenden Begegnung lag man nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Durch je zwei Einzelsiege von Sascha Lahn und Mike Stephan, sowie 3 weiteren Siegen von Walter Neikes, Tobias Stiefel und Jürgen Rudolph ging man mit einem 8:7 Vorsprung ins Schlussdoppel. Dieses gewannen Sascha Lahn und Horst Reinhart und sicherten mit dem 9:7 einen doppelten Punktgewinn. Durch diesen Sieg konnten sich die Rhenanen auf den 5. Tabellenplatz verbessern.

In der Kreisliga stand das Duell 2. gegen 3. Mannschaft auf dem Programm. Nachdem man sich im Hinspiel die Punkte teilte, gewann dieses Mal die 3. Mannschaft mit 9:6. Die Doppel gingen mit 2:1 an die 2. Mannschaft. In den Einzeln punkteten Klaus Bremus(1), Burkhard Ernst(2), Stefan Lützel(1) und Attila Bas(1) für die 2. Mannschaft, während Marc-Tobias Preuss(2), Ionut Nedelea(2), Werner Müller(2), Andreas Plückhahn(1), Ralf Jentges und Friedrich Scholl(1) für die 3. Mannschaft erfolgreich waren. Durch diese Niederlage büßte die 2. Mannschaft die Tabellenführung ein und ist nun zweiter, punktgleich mit der 3. Mannschaft auf Platz 3.

Eine weitere Niederlage musste die 4. Mannschaft in Lank hinnehmen. Beim 2:9 war lediglich das Doppel Aengenvoort/Hannappel und Stephan Delschen im Einzel erfolgreich.

Der 5. Mannschaft gelang in Mülhausen ein 9:7 Erfolg. Vier Doppelsiege waren der Grundstein für den knappen Erfolg.

Zu dem Heimspiel der 6. Mannschaft empfing man die Mannschaft aus Rumeln-Kaldenhausen. Gegen nur 4 Gastspieler gewann man knapp mit 9:6.

Reisen musste auch die 7. Mannschaft. Beim Tabellenführer aus Mülhausen erlitt man eine 4:9 Niederlage.

Mit dem zweiten Sieg in Folge kamen die Damen von Rhenania Königshof aus Kamp-Lintfort zurück. Nach 1:1 Doppeln, konnte Königshof in den Einzel bis zum 7:4, Sieg für Sieg feiern.

Doch dann kamen die Gastgeber noch einmal auf 7:6 heran.Das letze Einzel machte Yvonne Tümmers und es wurde nochmal spannend.2:3 hieß es am Ende für Tümmers und damit 8:6 für Königshof.

Die 2. Damenmannschaft hatte gegen Wanheim einen schweren Stand und verlor deutlich mit 3:8. Ein Doppel und zwei Einzelsiege war die magere Ausbeute.

Die 1. Jungenmannschaft gewann deutlich mit 9:1 gegen Bayer Uerdingen.

Die 2. Jungenmannschaft erreichte in Mülhausen ein 5:5 Unentschieden.

Die 1. Schülermannschaft musste in Rheinhausen antreten und verlor mit 3:7.

Die 2. Schülermannschaft spielte in Hüls. Man trennte sich mit 5:5, genau wie die 3. Schülermannschaft, die zu Hause gegen Willich ebenfalls 5:5 Unentschieden spielte.



12.Spieltag

Am 18.12.2013 absolvierte eine Auswahl der Tischtennisfreunde ein Freundschaftsspiel in Duisburg bei der ersten Herrenmannschaft des ESV Großenbaum.
An einem schönen geselligen Abend endete das Spiel vorweihnachtlich 8:8 Unentschieden. Die Rhenanen traten in der Aufstellung Stiefel, Stephan, Bas, Preuß, Nedelea und Gollnick an.

Der 12. Spieltag wurde von den Damen in der Verbandsliga eröffnet, man siegte mit 8:6 gegen Rees-Groin. Nach 0:2 in den Doppeln und 3:5 Rückstand konnte sich Königshof wieder auf 5:5 rankämpfen. Danach mussten man den Gästen nur noch einmal gratulieren, bis man den Sack zum 8:6 zu machte. Das war eine starke geschlossene Mannschaftsleistung, wobei man Roswitha Lindner mit drei Siegen hervorheben muss.
Die 2. Damenmannschaft hatte die TS Krefeld zu Gast und siegte mit 8:5. Hervorzuheben ist, dass Birgitt Dreves alle 3 Spiele gewann und somit wesentlich zum Sieg beitrug.
Bei den Herren konnte nur die 1. Mannschaft in der Bezirksliga und die 7. Mannschaft in der 3.KK einen doppelten Punktgewinn verbuchen.
Die neu aufgestellte 1. Mannschaft, mit Lahn, Reinhart, Stiefel, Neikes, Stephan und Rudolph, hatte die 4. Mannschaft von Borussia Düsseldorf zu Gast. Mit einer überzeugenden Leistung in den Doppeln führte man schnell mit 3:0. In den einzeln gab man dann nur 2 Spiele ab und siegte mit 9:2.
Die 2. Mannschaft musste in Nieukerk antreten. In den Doppeln führte man zu Beginn mit 2:1 und konnte bis zum 5:5 die Begegnung offen gestalten, doch danach gelang kein Punktgewinn mehr und man fuhr mit einer 5:9 Niederlage nach Hause. Trotz der Niederlage ist man weiter Tabellenführer.
Die 3. Mannschaft musste sich mit der 3. Mannschaft von Falken Rheinkamp auseinandersetzen. In einer ausgeglichenen Partie, in der nur Ralf Jentges seine beiden Einzelspiele gewinnen konnte, lag man vor dem Schlussdoppel mit 7:8 zurück. Das Schlussdoppel Preuss/Nedelea gewann knapp mit 3:2 und sicherte damit einen Punkt zum 8:8 Unentschieden.
Mit einer Heimniederlage startete die 4. Mannschaft in die Rückrunde. Jeweils zwei Siege in den Doppeln und in den Einzeln waren zu wenig und man verlor mit 4:9 gegen die Mannen aus Strümp.
Auch die 5. Mannschaft erlitt zum Rückrundenauftakt eine 5:9 Heimniederlage gegen die Mannschaft Falken Moers. Einzig Manfred Kaldenbach gewann beide Einzel.
Die 7. Mannschaft hatte die Mannschaft der TS Krefeld V zu Gast. Gegen nur 4 Gastspieler hatte man leichtes Spiel und gewann glatt mit 9:0.

Die Jugend- und Schülermannschaften starteten ohne Niederlage in die Rückrunde.
Besonders hervorzuheben ist die 3. Jungenmannschaft mit Pascal Morawietz, Hendrik Hinz, Leonid Wolsky und Dominik Engels, die in der 2. KK gegen Bayer Uerdingen deutlich mit 9:1 gewann.
Die 1. Jungenmannschaft erreichte gegen Falken Rheinkamp ein 5:5 Unentschieden.
Die 1. Schülermannschaft spielte zu Hause gegen Anrath, man trennte sich 5:5 Unentschieden.
Ebenfalls mit einem 5:5 Unentschieden endete das Spiel der 2. Schülermannschaft gegen Forstwald.


Westdeutsche Senioren TT-Meisterschaften am 14./15. Dezember in Kamen

Reinhilde Dohrenbusch (Sen 70) Westdeutsche Meisterin im Mixed.

An der Seite von Dr. Witthaus konnte R. Dohrenbusch das Viertel-, Halbfinal- und das Endspiel gegen Kuhn/ Becker (MR) jeweils im fünften Satz für sich entscheiden. Der Titel war Lohn der hart umkämpften Sätze.

Roswitha Lindner (Sen 65) kam mit 2 Silber- und einer Bronzemedaille aus Kamen zurück.

Im Einzel belegte sie den 2. Platz und hat dadurch die Fahrkarte zur Deutschen Seniorenmeisterschaft gelöst. Im Doppel mit Annemarie Falkowski aus Geldern konnte sie im Halbfinale der Sen 60-65 Klasse die starke Paarung Ruthenbeck/Otto mit 3:2 besiegen. Im Endspiel unterlag man den amtierenden Deutschen Meistern Kneip/Hußmann mit 0:3.Im Mixed an der Seite von Peter Hunke wurde das Halbfinale knapp mit 2:3 verloren.

Horst Reinhart (Sen 70)

Im Doppel wurde er mit Manfred Brocker Dritter. Im Einzel verlor er im Viertelfinale gegen Diethard Zillich nach einer 9:5-Führung im Entscheidungssatz knapp mit 2:3-Sätzen. Die Nominierung zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften ist wahrscheinlich.


11.Spieltag

Mit einem sehr erfolgreichen Wochenende beendeten die Tischtennisfreunde aus Königshof den letzten Spieltag in diesem Jahr.

Die 1. Herrenmannschaft gewann das Heimspiel in der Bezirksliga gegen Rheinhausen deutlich mit 9:3.

Sehr überzeugend schlug die 2. Mannschaft in Forstwald auf und gewann sicher mit 9:2.

Keine Blöße gab sich die 3. Mannschaft und ließ den Gästen aus Rheinhausen mit einem 9:0 Sieg keine Chance.

Ein spannendes Match bestritt die 4. Mannschaft gegen die Turnerschaft Krefeld. Nach einer 8:7 Führung verlor man das Schlussdoppel und trennte sich mit einem 8:8 Unentschieden.

Den zweiten Sieg in dieser Saison verbuchte die 5. Mannschaft gegen Vorst. Bis zum 5:5 konnten die Gäste noch mithalten, doch 4 Siege in Folge bedeuteten einen 9:5 Sieg für die Königshofer Hausherren.

Aus Vennikel kehrte die 6. Mannschaft mit einer 2:9 Niederlage zurück. Lediglich Stefan Probst und Horst Hannappel konnten hier punkten.

Die 7. Mannschaft siegte im letzten Spiel der Hinrunde sich mit 9:3 und belegt zum Jahreswechsel einen guten 5. Tabellenplatz.

In der Verbandsliga erreichten die Damen gegen den Tabellenzweiten aus Bottrop ein achtbares 7:7 Unentschieden. Herausragende Spielerin aus Königshof war Anja Lora mit drei Einzelsiegen. Man hofft nun auf eine deutliche Leistungssteigerung in der Rückrunde.

Ergebnisse der Jugend:

JKL: Straelen/Wachtendonk – Rhenania Königshof 7:3

SKL: Lank - Rhenania Königshof I 6:4

S1.KK: Rhenania Königshof II – Homberg 4:6


10.Spieltag

In einer überaus spannenden Begegnung konnte die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga beim Tabellenletzten Champions Düsseldorf einen knappen 9:7 Sieg erkämpfen. Jörg Pasch, Walter Neikes und Jürgen Rudolph trugen mit ihren Einzelsiegen erheblich zu diesem wichtigen Punktgewinn bei.

In der Kreisliga konnte die 2. Mannschaft ihre Tabellenführung mit einem ungefährdeten 9:2 Heimsieg gegen Moers verteidigen.

Die 3. Mannschaft gewann in Lindental mit 9:6 und bleibt weiter auf dem 3. Tabellenplatz. Ralf Jentges und Friedrich Scholl trugen mit ihren Einzelsiegen wesentlich zu diesem Erfolg bei.

Eine weitere Niederlage musste die 4. Mannschaft einstecken. In St. Hubert kam man mit 1:9 unter die Räder.

In der 1. Kreisklasse musste die 5. Mannschaft die siebte Niederlage im achten Spiel hinnehmen. Das 5:9 in Kempen bedeutet, dass man weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz bleibt.

Auch die 6. Mannschaft war an diesem Wochenende nicht erfolgreich. Der Tabellenzweite aus Hüls war zu Gast und nahm durch einen 9:4 Erfolg beide Punkte mit.

Die 7. Mannschaft musste beim Tabellennachbarn in Oppum antreten. In einem spannenden Spiel konnte man knapp mit 9:7 gewinnen. Besonders erfolgreich waren Klaus Müller und Ahmet Bas, die beide ihr Doppel und beide Einzel gewinnen konnten.

Die 1. Damenmannschaft der Tischtennisfreunde mussten in der Verbandsliga beim Tabellendritten aus Meiderich antreten und kehrte mit einer 2:8 Niederlage zurück. Lediglich das Doppel Schumann/Schulz und Roswitha Lindner konnten punkten. Damit ist man weiter Schlusslicht in der Tabelle.

Auswärts musste auch die 2. Damenmannschaft antreten. In Osterath gab es nichts zu holen und man verlor mit 4:8.

Ergebnisse der Jugend:

JKL: Rhenania Königshof - St. Hubert 6:4

SKL: Rhenania Königshof I – Willich 6:4

S1.KK: BW Krefeld - Rhenania Königshof II 10:0

S3.KK: Hüls - Rhenania Königshof III 3:7


9.Spieltag

Die 1. Mannschaft der Herren musste in der Bezirksliga an diesem Spieltag in Derendorf antreten. Bis zum 5:5 konnte man die Begegnung offen gestalten, doch in den letzten fünf Spielen war man nur einmal erfolgreich und verlor die Begegnung mit 6:9.

In der Kreisliga hatte die 2. Mannschaft ein schweres Auswärtsspiel in Homberg zu bestreiten. Trotz einer 8:6 Führung reichte es zum Schluss nur zu einem 8:8 Unentschieden.

Einen klaren 9:1 Erfolg verbuchte die 3. Mannschaft zu Hause gegen Uerdingen IV.

Die 4. Mannschaft musste zum Tabellenzweiten nach Mülhausen reisen. Mit nur fünf Spieler war man chancenlos und verlor mit 2:9. Die 2 Punkte holten Ionut Nedelea und Stefan Delschen.

In der 1. Kreisklasse hatte die 5. Mannschaft den Tabellennachbarn aus Moers zu Gast. Nach den Doppel lag man mit 1:2 zurück und auch in den folgenden Spielen lag man ständig hinten, bis zum 5:8. Dann gewann man die letzten 3 Spiele und sicherte sich wenigsten einen Punkt mit dem 8:8 Unentschieden.

Die 6. Mannschaft erreichte mit einem 9:3 Erfolg in Bockum einen Tabellenplatz im Mittelfeld.

Der Tabellenzweite aus Anrath war in der 3. Kreisklasse zu Gast bei den Herren der 7. Mannschaft. Ohne die Nummer eins verlor man deutlich mit 4:9.

Im achten Spiel musste die 1. Mannschaft der Damen von Rhenania Königshof in der Verbandsliga gegen Geldern ihre sechste Niederlage einstecken.

Nur ein Doppel von Lindner/Schumann und ein Einzel von Marina Schumann konnten gewonnen werden. So hieß es am Ende 8:2 für Geldern.

In der Bezirksklasse gab es für die 2. Damenmannschaft in Osterath eine 4:8 Niederlage.

Ergebnisse der Jugend:

JKL: Rhenania Königshof – Rheinhausen 0:10

SKL: Rhenania Königshof I – Bockum 3:7

S1.KK: Teutonia St. Tönis - Rhenania Königshof II 8:2

S3.KK: Rhenania Königshof III – Rheinhausen 5:5


8.Spieltag

In der Bezirksliga mussten die Herren der 1. Mannschaft beim Tabellenführer aus Eller antreten. Mit 3 Ersatzspieler war man chancenlos und verlor deutlich mit 1:9. Lediglich Sascha Lahn konnte einen Punkt gewinnen.

Im Spitzenspiel der Kreisliga hatte die 2. Mannschaft den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Straelen/Wachtendonk zu Gast. Die Gäste legten einen guten Start hin und führten mit 5:2, doch mit einem guten Kampfgeist konnte man dann alle Spiele gewinnen und siegte am Ende mit 9:5. Dieser Sieg bedeutet die alleinige Tabellenführung.

Die 3. Mannschaft musste im Duell 3. gegen 4. in Willich antreten. Der 9:3 Sieg sieht allerdings deutlicher aus als er in Wirklichkeit war. Fünf Spiele wurden erst im 5. Satz zugunsten der Tischtennisfreunde aus Königshof entschieden.

Nichts zu melden hatte die 4. Mannschaft in Traar. Man verlor glatt mit 0:9.

In der 2. Kreisklasse hatte die 6. Mannschaft Uerdingen zu Gast. Mit 2:9 ging der Sieg deutlich an die Gäste. Lediglich die Ersatzspieler Ahmet Bas und Jürgen Plehn im Doppel, sowie Ahmet Bas im Einzel konnten punkten.

Nicht in Bestbesetzung trat die 7. Mannschaft in Bockum an und gewann knapp mit 9:7.

In der Verbandsliga hatten die Damen von TTF Rhenania Königshof beim Gastgeber Walbeck II nichts zu melden.

Nach Niederlagen in den Doppeln, wo sich Yvonne Tümmers verletzte und Ihre weiteren Spiele kampflos abgeben musste, konnte nur noch Marina Schumann ein Einzel für Königshof gewinnen.

Alle weiteren Spiele konnte Walbeck für sich entscheiden und am Ende hieß es 8:1 für den Gastgeber.

Eine deutliche Steigerung muss her, um sich von den Abstiegsplätzen befreien zu können.

Die 2. Damenmannschaft verlor gegen Bockum deutlich. Obwohl man zwischenzeitlich mit 3:2 führte, konnte man dann kein Spiel mehr gewinnen und verlor mit 3:8.

Ergebnisse der Jugend:

JKL: Uerdingen – TTF Rhenania Königshof 5:5

SKL: Anrath - TTF Rhenania Königshof I 8:2

S1.KK: TTF Rhenania Königshof II – Rheinhausen 3:7

S3.KK: Nieukerk - TTF Rhenania Königshof III 0:10


7.Spieltag

In der Bezirksliga musste die 1. Herrenmannschaft an diesem Wochenende in Dormagen antreten und unterlag recht deutlich mit 4:9. Lediglich das Doppel Neikes/Rudolph sowie Sascha Lahn, Jörg Pasch und Horst Reinhart konnten punkten.

Die 2. Mannschaft gewann, auch in der Höhe verdient, mit 9:2 und festigte damit ihren 2. Platz in der Kreisliga.

Unerwartet hoch verlor die 3. Mannschaft ihr Auswärtsspiel bei Nieukerk mit 3:9. Fünf Spiele wurden dabei im 5. Satz verloren. Die drei Punkte holten das Doppel Müller/Scholl sowie 2 mal Tobias Stiefel.

Eine Niederlage musste auch die 4. Mannschaft einstecken. Sie verlor knapp mit 6:9 in Neukirchen. Nachdem man nach den Doppeln mit 2:1 in Führung ging, konnte man die Partie ausgeglichen gestalten. Erst die letzten beiden Einzel brachten die Entscheidung für den Sieg der Hausherren.

Eine erneute Niederlage hatte auch die 5. Mannschaft zu verzeichnen. Man verlor in Nieukerk mit 6:9. Dabei sah es anfangs nach einer 5:4-Führung noch recht gut aus, aber dann verlor man 5 Spiele in Folge und musste die Punkte bei den Hausherren lassen.

Die 6. Mannschaft hatte den Tabellennachbarn aus Traar zu Gast. Mit 9:5 konnte man die Punkte zu Hause behalten.

Einen deutlichen 9:3 Sieg erreichte die 7. Mannschaft bei Union Krefeld.

Die 2. Damenmannschaft verbuchte einen deutlichen 8:2 Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Traar. Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen an die Gäste.

Ergebnisse der Jugend:

JKL: Rhenania Königshof - Falken Rheinkamp 1:9

SKL: Rhenania Königshof I – Schaphuysen 6:4

S1KK: Forstwald - Rhenania Königshof II 5:5

S3KK: Rhenania Königshof III – Mülhausen 8:2


Nachholspiel in der Damenverbandsliga

In der Verbandsliga der Damen haben die TTF Rhenania Königshof das Nachholspiel gegen SC Walbeck III 6:8 verloren.
Nach 2:0 Doppelführung und zwischenzeitlicher 4:3 Führung konnte man zunächst kein Spiel mehr bis zum 4:7 gewinnen.
Marina Schumann und Hilde Schulz machten es noch einmal spannend und verkürzten auf 6:7.
Im letzten Einzel hatte Anja Lora die Chance zum Ausgleich, leider musste sie der Gegnerin zum Sieg und somit zum Endergebnis von 6:8 gratulieren.


6.Spieltag

Den 6. Spieltag gestalteten die Herren der Tischtennisfreunde überwiegend erfolgreich. Die 1. Mannschaft konnte mit einen knappen Sieg gegen die 1. Mannschaft von Osterath zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Nachdem man nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gegangen war, konnte man diesen Vorsprung bis zum Ende halten und mit 9:6 gewinnen.

Die 2. Mannschaft gewann deutlich mit 9:2 in Rheinkamp und bleibt weiter ungeschlagen. Mit einem 9:0 setzte sich die 3. Mannschaft souverän gegen Forstwald II durch, dabei gab man nur 3 Sätze ab.

Den ersten Sieg konnte die 4. Mannschaft zuhause gegen Forstwald I erringen. Hervorzuheben sind die Spieler Klaus Aengenvoort, Nedelea Ionut und Rolf Hannappel, die alle ihre Spiele gewannen, im Doppel sowie im Einzel.

Eine deutliche 2:9 Schlappe erlitt die 5. Mannschaft zuhause gegen Neukirchen.

In Nieukerk konnte die 6. Mannschaft ihren ersten doppelten Punktgewinn in dieser Saison verbuchen. Nach den Doppeln ging man mit 3:0 in Führung, doch die Hausherren konnten zum 3:3 ausgleichen, in den restlichen Spielen gab man lediglich ein Spiel ab und gewann deutlich mit 9:4.

Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Preussen Krefeld musste die 7. Mannschaft eine 5:9 Niederlage hinnehmen.

Nach vier Spielen haben die Damen von Rhenania Königshof in der Verbandsliga ihre zweite Niederlage kassiert.
Nach gutem Start in den Doppeln war die Partie bis zum 6:6 ausgeglichen.
Leider konnte man keines der letzten beiden Spiele gewinnen,so dass man DJK Kleve zum 8:6 gratulieren musste.
In der Bezirksklasse kehrte die 2. Damenmannschaft mit einer 5:8 Niederlage aus St. Hubert zurück.

In der Jungen-Kreisliga verlor die Jungenmannschaft knapp mit 4:6 gegen Straelen/Wachtendonk. Nachdem man beide Doppel verlor, konnten lediglich Pascal Oelmüllers und Hendrik Hinz ihre Einzel gewinnen.


Senioren-Bezirksmeisterschaften in Oberhausen

Bei den Senioren-Bezirksmeisterschaften konnte Horst Reinhart in der Klasse Ü70 den Titel gewinnen.

Nach der Gruppenphase erreichte er an 2 gesetzt über Thissen und den alten Bezirksmeister Dr. Witthaus mit klaren 3:0-Siegen das Endspiel. Hier sah es nach einer schnellen 2:0-Führung gegen Helmut Lagger zunächst nach einem klaren Sieg aus. Die nächsten beiden Sätze musste er dann jedoch abgeben, bevor er dann den Entschei-dungssatz klar für sich buchte. Im Doppel gab es mit seinem Partner Manfred Brocker noch den 2. Platz.

Werner Gollnick musste in der Klasse Ü75 leider im Viertelfinale die Segel streichen. Mit einem Sieg und einer Niederlage kam er in die Hauptrunde. Dort scheiterte er an Hans-Fritz Heuckeroth deutlich mit 0:3.

In der Klasse Ü80 belegte Paul Juchems den 3. Platz im Einzel. Nach einer Niederlage und einem Sieg in der Gruppenphase musste er im Halbfinale eine knappe 2:3 Niederlage, gegen den späteren Sieger Kurt Neba, hinnehmen. Im Doppel belegte er mit seinem Partner Dagobert Daus den 2. Platz.

In einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel in der Damenverbandsliga hatte Rhenania Königshof gegen den Tabellenführer aus Voerde nichts zu melden.

Das Spiel ging deutlich 8:2 für die Gastgeber aus, wobei nur Marina Schumann ein Einzel und ihr Doppel mit Hilde Schulz gewinnen konnte.

Jetzt muss man in den letzten vier Spielen der Hinrunde punkten, um einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen.


5. Spieltag

Die 1.Damen unterlag gegen den Tabellenkonkurrenten aus Kirschellen knapp mit 5:8. Die Punkte holten 2x Marina Schumann, 1x Yvonne Tümmers, 1x Roswitha Lindner sowie 1x Petra Rußbild.
Die 2. Damen kam über ein 7:7 gegen Forstwald nicht hinaus

Die 1.Herrenmannschaft unterlag deutlich Osterath 2 mit 9:2. Es punkteten für die Rhenanen Sascha Lahn und Ersatzspieler Tobias Stiefel
Die 2. Herren gewann in einem spannenden Spiel gegen Rheinhausen 2 mit 9:5. Hervorzuheben ist Mike Stephan mit 3 Punkten.
Die 3. Herren gewann erwartungsgemäß mit 9:2 gegen GSV Moers 2.
Der 4. Herren wurde mit einem 0:9 gegen Moers nach Hause geschickt.
Die 5.Herren gewann das Kellerduell mit 9:5 gegen St.Hubert, und sicherten sich ihre 1. beiden Punkte in dieser Saison.
Die 6. Herren musste sich Preußen Krefeld mit 7:9 geschlagen geben.

Die 7.Herren hat mit 9:5 gegen Vorst 2 gewonnen.

Weitere Ergebnisse der Jugend
SKL: TTF Rhenania Königshof – ASV Lank 3:7
S1KK: TTC Homberg – TTF Rhenania Königshof 9:1

S3KK: TTF Rhenania Königshof – TSV Krefeld-Bockum 9:1


4.Spieltag

Drei Siege und ein Remis standen an diesem Spieltag auf der Habenseite der TTF.

In der Bezirksliga gewann die 1. Mannschaft deutlich mit 9:3 gegen den Gast aus Holzbüttgen.

In der Kreisliga waren die TTF ebenfalls erfolgreich. Die 2. Mannschaft kehrte mit einem 9:0-Sieg aus Lindental zurück. Die 3. Mannschaft empfing den TTC Homberg und gewann mit 9:5. Mit einem 8:8 Unentschieden gegen den TSV Bockum holte die 4. Mannschaft ihren ersten Punkt in dieser Saison.

Niederlagen gab es für die 5. Mannschaft mit 4:9 gegen Falken-Krefeld, die 6. Mannschaft mit 1:9 beim GSV Moers und die 7. Mannschaft verlor zu Hause mit 5:9 gegen TTC Homberg.

Die 2. Damenmannschaft trat in der Bezirksklasse in Schaephuysen an und verlor deutlich mit 3:8.

Weitere Ergebnisse der Jugend:

JKL: St. Hubert – TTF Rhenania Königshof 7:3

SKL: DJK VfL Willich - TTF Rhenania Königshof 3:7

S1.KK: TTF Rhenania Königshof – TTC BW Krefeld 1:9

S3.KK: TTF Neukirchen - TTF Rhenania Königshof 5:5


3.Spieltag

An diesem Spieltag gab es für die Mannschaften der TTF nicht viel zu holen.
Nur die 2. Damenmannschaft erzielte zu Hause ein 8:0 gegen TTS Duisburg und auch die 2. Herrenmannschaft gewann souverän mit 9:0 gegen Bayer 05 Uerdingen IV.

In der Bezirksliga verlor die 1. Herrenmannschaft bei Post SV BW Duisburg mit 9:4. Die 4 Punkte holten die Doppel Reinhart/Mettler und Pasch/Stiefel sowie Neikes und Mettler in den Einzelspielen.
Die 3. Herrenmannschaft unterlag bei Straelen/Wachtendonk mit 9:5, bester Spieler auf Seiten der TTF war Tobias Stiefel, er steuerte 3 Punkte bei.

Ein deutliches 2:9 kassierte die 4. Herrenmannschaft bei Anrath IV.
In St. Tönis gab es für die 5. Herrenmannschaft eine 9:3 Niederlage.
Die 6. Herrenmannschaft hatte Teutonia St. Tönis III zu Gast und gab mit dem 8:8 Unentschieden einen Punkt ab.
Die 7. Herrenmannschaft trat mit 2 Schüler als Ersatzspieler bei Anrath X an und erkämpfte ein 8:8 Unentschieden. Dirk Voosen und Klaus Müller holten 7 von 8 Punkten und blieben ohne Niederlage, den achten Punkt machte Ahmet Bas.

Weitere Ergebnisse:

SBK: Rhenania Königshof – TUS Düsseldorf-Nord 6:1
JKL: Rheinhausen – Rhenania Königshof 10:0
SKL: Bockum - Rhenania Königshof I 7:3
S1.KK: Rhenania Königshof II – Teutonia St. Tönis 1:9
S3.KK: Rhenania Königshof III – Straelen/Wachtendonk 3:7


2. Spieltag

Über 20 Zuschauer wollten das erste Heimspiel der Saison mit der neuen Nummer Eins, Yiping Zang, in der Bezirksliga sehen. Ihnen wurde sehr gutes Tischtennis geboten. Gegen die Mannschaft aus Lintorf musste man mit Ersatz antreten, trotzdem konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten. 8:8 stand es nach über 3 Stunden Spielzeit. In 4 von 5 Fünfsatzspielen hatten die Gäste das bessere Ende auf ihrer Seite. Yiping Zang verhalf seiner Mannschaft zu 4 wichtigen Punkten. Die weiteren Punkte holten Horst Reinhart 2, Sascha Lahn und Walter Neikes je 1 Punkt.
In der Kreisliga fand das Derby zwischen der 2. und 3. Mannschaft statt. Auch dort trennte man sich 8:8. Sehr erfolgreich und ohne Niederlage waren die Spieler Tobias Stiefel in der 3. Mannschaft, der 4 Zähler beisteuerte und Thomas Derichs in der 2. Mannschaft mit 3 Zählern.
Zwei knappe Niederlagen musste die 4. Mannschaft zu Hause gegen Lank, sowie die 5. Mannschaft, ebenfalls zu Hause, gegen Mühlhausen V mit jeweils 7:9 hinnehmen. Die 6. Mannschaft hatte, stark ersatzgeschwächt, in Rumeln-Kaldenhausen keine Chance und verlor mit 9:0. Ein 8:8 erreichte die 7. Mannschaft gegen die Mannschaft Mühlhausen VII.
Die 1. Damenmannschaft startete als Aufsteiger in der Verbandsliga mit einem 8:6 Auswärtssieg bei Rees-Groin und einem 7:7 Unentschieden zu Hause gegen Kamp-Lintfort. In der Bezirksklasse kehrte die 2. Damenmannschaft mit einer deutlichen 1:8 Niederlage im Gepäck aus Wanheim zurück.
Ergebnisse der Jugend:
JKL: Rhenania Königshof I – Bayer Uerdingen II 8:2
JKK: Homberg - Rhenania Königshof II 4:6
SKL: Schaephuysen - Rhenania Königshof I 1:9
SKL: Rhenania Königshof I – Anrath 1:9
S1.KK: Rheinhausen - Rhenania Königshof II 9:1
S3.KK: Anrath - Rhenania Königshof III 4:6


Erfolgreiche Senioren bei den TT-Kreismeisterschaften

Bei den TT-Kreismeisterschaften, die diesmal in Forstwald stattfanden, konnten die Seniorinnen und Senioren 3 Titel gewinnen. Roswitha Lindner wurde sowohl im Einzel, als auch im Mixed mit ihrem Partner Achim Thelen, Kreismeister. Die Plätze 2 + 3 im Einzel belegten Petra Rußbild und Reinhilde Dohrenbusch. Vizekreismeister im Mixed wurde Reinhilde Dohrenbusch mit ihrem Partner Harry Kolominski. Bei den Senioren der AK-70 hieß der Sieger Horst Reinhart, den 3. Platz belegte Werner Gollnick. In der Herren C-Klasse beendete Mike Stephan das Turnier mit einem guten 3. Platz im Einzel. Das Doppel Mike Stephan/Atilla Bas musste nur dem Siegerdoppel Gebauer/Maarten Peltz gratulieren und wurde Vizekreismeister.


Vereinsmeisterschaften 2013 / 2014

Bei den Tischtennisfreunden begann, wie in jedem Jahr, die Saison mit den Vereinsmeisterschaften. 6 Damen und 32 Herren kämpften in spannenden Spielen, in harmonischer Atmosphäre, um die Titel.
Bei den Damen wurde Roswitha Lindner vor Petra Rußbild Vereinsmeister im Einzel. Den ersten Platz im Doppel gewannen Roswitha Lindner/Petra Rußbild vor Reinhilde Dohrenbusch/Birgit Dreves.
Bei den Herren zog Mike Stephan, mit nur einer Niederlage in den Gruppenspielen gegen Marc-Tobias Preuß, über die Hauptrunde ins Finale ein. Sein Gegenüber, Horst Reinhart, hatte einen längeren Weg nötig, um ins Finale zu kommen. Er mußte den Weg über die Trostrunde nehmen. Das erste Finalspiel konnte Horst Reinhart mit 3:1 für sich entscheiden, im zweiten und letzten Finalspiel gewann schließlich Mike Stephan klar mit 3:0 und ist damit der neue Vereinsmeister. Im Doppelfinale standen sich Horst Reinhart/Bernd Reimann und Ionut Nedelea/Andreas Plückhahn gegenüber. Das Doppel Horst Reinhart/Bernd Reimann setzte sich dort glatt mit 3:0 durch und gewann den Titel.
Aktive und Zuschauer konnten sich mit Essen und Trinken stärken. Zum Abschluß saß man noch bis weit nach Mitternacht gemütlich zusammen.


Damen v.l.: Roswitha Lindner, Petra Rußbild, Birgit Dreves, Christa Weiler, Reinhilde Dohrenbusch und Daniela Gerdts.


Platz 1.2.und 4. Einzel, Herren v.l.: Horst Reinhart, Mike Stephan und Sascha Lahn.


1. Platz Doppel Herren, v.l.: Bernd Reimann, Horst Reinhart


2. Platz Doppel Herren, v.l.: Ionut Nedelea, Andreas Plückhahn.


Internationaler Mannschaftswettbewerb der Senioren

Vom 28. bis 30. Juni 2013 trafen sich 50 Mannschaften aus 8 Ländern in Tipton-Birmingham/England.
Roswitha Lindner wurde mit Gudrun Engel (Neukölln/Berlin) in der Sen-Klasse 65 nominiert. Sie vertraten „DER CLUB“ der Tischtennis-Senioren Deutschlands.
Gegen Irland und auch gegen England B wurde mit 3:0 gewonnen. Doch gegen England A verlor man sehr unglücklich 2:3. Roswitha Lindner musste ins Endscheidungsspiel und verlor mit 1:3. Doch diese 3 verloren Sätze waren alle hartumkämpfte Sätze jeweils in der Verlängerung. Nach harten Spielen war die Silbermedaille der Lohn.

Von links nach rechts: Lynda Reid, Eileen Shaler (England A), Gudrun Engel und Roswitha Lindner (Deutschland)


Treppchen knapp verpasst!

Reinhilde Dohrenbusch & Roswitha Lindner starteten bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren/innen in der Landessportschule Bad Blankenburg/Thüringen in der Altersklasse 60 für den WTTV.

Die 8 Regionen/Verbände des DTTB wurden in 2 Vierer-Gruppen aufgeteilt. Platz 1 und 2 wurden nach den QTTR-Werten gesetzt. Platz 3 und 4 wurden eingelost. So spielte dann in der Gruppe A jeder gegen jeden. TTC Berlin Neukölln war der erste Gegner. Dem späteren erneuten Deutschen Meister musste man 3:0 gratulieren, doch das Spiel sollte eine gute Trainingseinheit für die weiteren Spiele sein. Gegen die vorjährigen Dritten TTG Rohrbach St. Ingbert wurde 3:1 gewonnen und das letzte Gruppenspiel gegen SV Frankonia Lengfurt mit 3:2.

Überraschend standen somit die „Königshofer“ Damen im Halbfinale. Voll motiviert ging es dann gegen den Gruppenersten der Gruppe B den ESV Lüneburg. Dort spielten die Damen, Ursula Krüger Sen 65 (die gerade erst auf der EM in Bremen Europameisterin im Doppel wurde und im Einzel Bronze holte) mit Doris Diekmann (Silbermedailliengewinnerin im Einzel der Sen 70). Leider musste man nach diesem Spiel dem Gegner gratulieren, die mit 3:2 gewinnen konnten. Da sich Reinhilde Dohrenbusch bei diesem Spiel eine Zerrung im Rückenbereich zugezogen hatte, musste man auf das Spiel um den Platz 3 gegen den SV Dresden-Mitte verzichten.

Die Damen des ESV Lüneburg verloren dann das Endspiel gegen den TTC Berlin-Neukölln.

Besonders die starke Doppelleistung von Dohrenbusch/Lindner hat zu dieser guten Platzierung, 4. Platz, beigetragen, denn man hatte nur das Doppel gegen die Deutschen Meister verloren!

Foto: von links nach rechts

Reinhilde Dohrenbusch, Petra Rußbild –Betreuerin, Roswitha Lindner

Senioren-Europameisterschaft im Tischtennis

Vom 27.-Mai bis 01. Juni 2013 nahmen wieder 8 aktive Spieler/innen an der Senioren Europameisterschaft teil. Diese Veranstaltung war groß, bunt, beeindruckend. Ehemalige Weltklasseathleten, ambitionierte Amateure, rüstige Rentner: Das Teilnehmerfeld bei der Senioren-EM in Bremen war ebenso bunt wie groß. Fast 2.800 Starter zwischen 39 und 92 Jahren kämpften in der ÖVB-Arena um die Titel. Doch ging es in der Hansestadt um weit mehr als nur ums Gewinnen. „Die Gemeinschaft ist ebenso wichtig wie das Gewinnen“, sagte in Ihrer Eröffnungsansprache die DTTB-Vizepräsidentin Heike Ahlert!Roswitha Lindner ging in Bremen nicht an den Start. Sie arbeite die ganze Woche für den DTTB als Sportfunktionärin. Den größten Erfolg konnte Horst Reinhart mit seinem langjährigen Doppel-Partner Manfred Brocker aus Essen erzielen. Sie gewannen in der Sen 70-74 die Bronzemedaille.

Von links nach rechts: Gerda Gollnik (Maskottchen), Werner Gollnik, Roswitha Lindner, Klaus Müller, Reinhilde Dohrenbusch, Horst Reinhart, Petra Rußbild, Paul Juchems , Manfred Louven.